Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
1. Plauen 28 +44 67
2. Bischofswerda 28 +33 62
3. Halberstadt 28 +25 56
4. Magdeburg II 28 +24 50
5. Auerbach 28 +23 49
6. Krieschow 28 +6 43
7. Sandersdorf 28 +8 40
8. Freital 28 +1 40
9. Wernigerode 28 -10 35
10. Ludwigsfelde 28 -8 32

Aktuelles Fußball

Sonntag, 06 November 2022 10:50

Punkteteilung im turbulenten Kampfspiel

VfB Krieschow – Blau-Weiß Zorbau 1:1 (1:1) VfB: Pflug – Dahm, Knechtel, Jeschke, Semeniuk – Raak, Pahlow, Hasek, Zurawsky – Geisler (16.Tesche) – Hebler; Tore: 1:0 (29./Foulelfmeter) Hebler, 1:1 (44./Foulelfmeter) Kind; Schiedsrichter: Schlömann (Stollberg); Rote Karte: BWZ-Trainer Behring (81.M.,wg.unerlaubten Eingriff in das Spielgeschehen – Verlassen der Coachingzone); Zuschauer: 291; Das, gemessen am Gesamtspielverlauf, wohl gerechte 1:1 bedeutet zwar für die beiden Verfolger die Vergrößerung des Rückstandes zum Spitzenreiter Eilenburg auf nunmehr sechs Punkte. Dennoch unterstrichen beide Kontrahenten in diesem tempo- und abwechslungsreichen Match ihre Ambitionen auf gehobenem Oberliganiveau.  Die Austragung dieser Partie stand lange auf der Kippe, denn die Zorbauer…
Am Samstag, 13.30 Uhr , empfängt der VfB den punktgleichen Tabellennachbarn Blau-Weiß Zorbau zum Verfolgerduell im Krieschower Sportpark. Angesichts der aktuellen Entwicklung im oberen Tabellendrittel wird ein spannender Fight erwartet. Zusätzliche Brisanz erhält die Partie durch das direkte Aufeinandertreffen der momentan mit jeweils zwölf Treffern die Torjägerliste anführenden Knipser Andy Hebler und Ricky Bornschein. Zudem haben die Zorbauer mit Tommy Kind  (Zweitbester Torjäger – 107 Tore in 169 Einsätzen - hinter Super-Andy – sagenhafte 144 Buden in 117 Spielen - in der ewigen Liste der Oberliga Süd) einen ebenfalls treffsicheren Routinier als Joker in der Hinterhand. Ob die jeweiligen Abwehrreihen…
Dass der Verein gerade in diesen schwierigen Zeiten auf einige starke Partner bauen kann, macht stolz und gibt den nötigen Rahmen, um wirtschaftlich gut für die nächsten Jahre aufgestellt zu sein. Zu den starken Partnern gehört ohne Zweifel auch die Sparkasse Spree-Neiße. Schon seit vielen Jahren steht die Sparkasse an der Seite des VfB und hilft dem Verein auch insbesondere die Infrastruktur weiter auszubauen. So konnte bereits in den vergangenen Jahren mit Unterstützung der Sparkasse unter anderem das Einlass- und Versorgungsgebäude gebaut werden, um so die Aufenthaltsqualität zu steigern und eine verbesserte Versorgungssituation zu schaffen. Am 01.11.2022 unterzeichneten André Müller…
Montag, 31 Oktober 2022 14:59

Derby-Niederlage in Ludwigsfelde

Ludwigsfelder FC - VfB Krieschow 1:0 (0:0) VfB: Pflug – Dahm, Knechtel, Jeschke, Semeniuk (90+2.Scholze) – Pahlow, Hasek (60.Tesche), Pauling (90+2. Grimm), Zurawsky – Geisler – Hebler; Tor: 1:0 (88.) Gerlach; Schiedsrichter: Stein (Berlin); Zuschauer: 211; Mit einer ebenso überraschenden, wie ärgerlichen 0:1-Niederlage beim abstiegsgefährdeten Ludwigsfelder FC haben die VfB-Kicker den Sprung auf Platz zwei der Tabelle verpasst und sind auf Rang fünf abgerutscht. Zwar wurde der Rückstand gegenüber dem ebenfalls patzenden Spitzenduo Eilenburg und Bischofswerda nicht vergrößert. Doch mit den Siegen des VfL Halle und Blau-Weiß Zorbau hat sich die Gruppe der Aufstiegsanwärter vergrößert. Somit hat der VfB bereits…
Freitag, 28 Oktober 2022 11:43

Brandenburg-Derby in Ludwigsfelde

Mit der Partie beim Ludwigsfelder FC, am Samstag, 14.00 Uhr, hat der Terminkalender dem VfB gleich wieder ein Auswärtsspiel beschert. Die Mannschaft aus dem Dahme-Fläming-Kreis steckt zwar im Abstiegssog, ist aber ungeachtet ihrer bislang überschaubaren Erfolgsbilanz (Rang 14, 12:14 Tore, 10 Punkte) fast durchgängig den bisherigen Konkurrenten auf Augenhöhe begegnet, so dass es zumeist sehr eng zuging. Die ausgeglichene Heimbilanz – dem 1:3 gegen Bautzen am ersten Spieltag folgte ein 4:2 über den VfL Halle, bevor die letzten drei Spiele im Waldstadion, gegen Rudolstadt, Neugersdorf und Grimma, jeweils unentschieden endeten. Es könnte also, wie so oft, die aktuelle Tagesform von…
Mittwoch, 26 Oktober 2022 09:36

Filip Hasek schließt sich dem VfB an

Wie bereits in der letzten Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Westerhausen angekündigt, ging es nun dank sehr guter Kontakte zu seinem Berater ganz schnell. Der zuletzt vertraglose Profi und ehemalige tschechische U 21 Nationalspieler Filip Hasek konnte verpflichtet werden. Filip möchte sich beim VfB für größere Aufgaben empfehlen und so den Sprung in die höheren Ligen Deutschlands schaffen. Seine fußballerische Ausbildung begann er bei Sparta Prag, spielte später mit Bohemiens Prag in der ersten tschechischen Liga und in der Europapokal Qualifikation. Sein älterer Bruder Martin ist in Deutschland kein unbekannter, er spielte für Würzburg in Liga drei. Sein Vater wurde…
VfB Krieschow — SV Westerhausen 3:2 (2:2) VfB: Pflug —Tesche, Knechtel, Jeschke, Semeniuk — Raak (63.Scholze), Pahlow, Pauling (73.Lehmann), Dahm — Zurawsky — Hebler; Tore: 0:1 (21.) Witte, 1:1 (33.) Raak, 1:2 (38./ET) Semeniuk, 2:2 (45.) Hebler, 3:2 (70.) Pahlow; Schiedsrichter: Schiefer (Annaberg); Rote Karte: Witte (SVW/62./grobes Foul);Zuschauer: 343;   Mit dem schwer erkämpften 3:2-Sieg in einem spannenden Fight, mit dem einsatzstarken Aufsteiger aus Thale, hat der VfB den Anschluss zum Spitzenduo gehalten.   Die Krieschower fanden gut ins Spiel, vergaben aber einige ausbaufähige Möglichkeiten, u.a. durch Christoph Pauling und mehreren aussichtsreichen Standards. Kalt erwischt wurden sie, als die Harzer einen…
Freitag, 21 Oktober 2022 14:03

Endlich wieder vor eigenem Publikum spielen

Am Samstag, 14.00 Uhr, stellt sich der VfB nach einer fünf Spiele umfassenden Auswärtsserie, mit der Partie gegen den SV Westerhausen, erstmals wieder dem eigenen Publikum vor. Die Gäste, in einem Ortsteil der bekannten Harz-Metropole Thale ansässig, haben sich als Aufsteiger, nach anfänglichen Problemen, zu einem ernst zu nehmenden Gegner in dieser Liga gemausert. Momentan schwebt die Mannschaft, ihrem problematischen Saisonstart geschuldet, in Abstiegsgefahr, dürfte aber, zuletzt dreimal ungeschlagen, dabei mit jeweiligen 2:2-Punkteteilungen mit den Ligaschwergewichten Grimma und Primus Eilenburg, viel Selbstvertrauen getankt haben. Von der Papierform her ist der VfB natürlich favorisiert. Immerhin brachte der Auswärtsmarathon, ungeachtet der permanenten…
SC Freital – VfB Krieschow  0:3 (0:2) VfB: Pflug – Dahm, Knechtel, Jeschke, Semeniuk – Raak, Pahlow, Pauling (12.Zurawsky), Felgenträger (21.Tesche) – Geisler – Hebler (84.Scholze); Tore: 0:1 (28.) Hebler, 0:2 (38.) Hebler, 0:3 (71.) Geisler; Schiedsrichter: Drößler (Gotha); Zuschauer: 162; Mit einem souveränen 3:0-Auswärtssieg beim starken Aufsteiger SC Freital hat der VfB zurück in die Erfolgsspur gefunden und den Sprung auf Rang drei in der Tabelle geschafft. Der Krieschower bestimmten vom Beginn an das Geschehen, während die Gastgeber versuchten aus der Konterstellung heraus zum Erfolg zu kommen, damit aber kaum Zwingendes zustande brachten. Auch das verletzungsbedingt, frühzeitige Ausscheiden der…
Freitag, 14 Oktober 2022 12:39

Zurück in die Erfolgsspur?

Am Samstag, 14.00 Uhr, ist der VfB beim starken Aufsteiger SC Freital zu Gast. Es ist das erste Aufeinandertreffen beider Kontrahenten. Die Sachsen sind furios, die eigenen Erwartungen übertreffend in das Abenteuer Oberliga gestartet und führten sogar die Tabelle an.. Erst die beiden zuletzt erlittenen Niederlagen in den Spitzenspielen, daheim gegen Eilenburg (0:2) und in Bischofswerda (0:3) brachten die Mannschaft auf den Boden der Oberliga-Realität zurück. Im Duell mit den Krieschowern wird ein Spiel auf Augenhöhe erwartet und die Tagesform könnte entscheidend sein. VfB-Cheftrainer Toni Lempke bescheinigte seiner Truppe, ungeachtet der schmerzlichen 0:3-Niederlage, eine gute Leistung in Eilenburg und ist…
Am Sonntag, 13.00 Uhr, ist der VfB im vierten der insgesamt fünf Spiele umfassenden Auswärtsserie beim Spitzenreiter und Ligafavoriten FC Eilenburg gefordert. Bedingt durch die vielen, Corona geschuldeten Spielausfälle, liegt das letzte Aufeinandertreffen beider Kontrahenten schon fast drei Jahre zurück und beide Kontrahenten haben sich inzwischen positiv verändert und entwickelt  Einer der den Niederlausitzer bestens kennt ist der neue Trainer (seit 1.7.22) des FCE, Sascha Prüfer. Der 35jährige Inhaber der A-Lizenz war hier als temperamentvoller Stürmer und Torjäger bekannt. Der Gubener war 2007, damals beim 1.FC Guben, Torschützenkönig der Landesliga, bevor er zum Ortsrivalen BSV Nord in die Brandenburgliga wechselte,…
Am Samstag, 14.00 Uhr, ist der VfB beim Tabellennachbarn FC Grimma zu Gast. Nicht nur von der Papierform her eine sehr knifflige Partie für die Krieschower. Für beide Kontrahenten geht es darum, auf Schlagdistanz zur Tabellenspitze zu bleiben. Wie stark, insbesondere vor eigenem Publikum die Kicker aus der Muldestadt, die vom einstigen DDR-Oberliga- und späteren 2.Bundesligaspieler Steffen Ziffert (FC Karl-Marx-Stadt, Chemnitzer FC, FC Carl Zeiß Jena) gecoacht werden, aktuell sind, belegt ein 1:0-Sieg über den Staffelfavoriten FC Eilenburg, wie auch ein 1:1 beim derzeitigen Spitzenreiter SC Freital. Den Krieschowern wird sicherlich noch deren starker Auftritt im Sportpark, im letzten direkten…
Freitag, 23 September 2022 17:42

2. Runde in Falkensee

Am Samstag, 15.00 Uhr ist der VfB in der zweiten Runde des Brandenburg-Pokal-Wettbewerbes beim Brandenburg-Ligisten SV Falkensee/Finkenkrug gefordert. Zwar sind die Krieschower als Spitzenteam der Oberliga und mit zuletzt fünf Pflichtspielsiegen in Folgen in dieser Partie klar favorisiert. Dennoch sind die Randberliner, ungeachtet ihres kompletten Punktspielfehlstarts – 0 Punkte und 3:13 Tore aus den bisherigen vier Spielen – ein ganz anderes Kaliber als die in der ersten Runde mit 15:0 besiegten Wünsdorfer. VfB-Chefcoach Toni Lempke wird sicherlich die aktuelle Lage richtig einschätzen und eine Mannschaft ins Rennen schicken, die sich nicht zur Unterschätzung dieser Aufgabe hinreißen lässt. Alles andere als…
Sonntag, 18 September 2022 11:30

Verdienter Sieg in Dachwig

FC An der Fahner Höhe – VfB Krieschow 0:3 (0:2) VfB: Pflug – Dahm, Knechtel, Jeschke, Semeniuk  – Raak, Pahlow (86.Rothe), Pauling (63.Zickert/80.Zurawsky), Felgenträger (86.Scholze) – Geisler – Hebler. Tore: 0:1Raak (12.), 0:2 Hebler (38.), 0:3 Geisler (75.); Schiedsrichter: Kluge (Falkenau); Zuschauer: 150 Mit dem klaren 3:0-Sieg beim FC Fahner Höhe gelang den Krieschowern der vierte Punktspielsieg in Folge, wodurch der misslungene Saisonstart wohl als echter „Wachrüttler“ eingestuft werden kann. Denn die Truppe um Trainer Toni Lempke ist damit wieder auf Tuchfühlung zu den Spitzenteams heran gerückt. Die Gastgeber waren bemüht, dem Favoriten ein Bein zu stellen, wurden aber schon…
Freitag, 16 September 2022 14:42

Auswärts gegen Fahner Höhe

Mit dem 2:0 über die sehr stark aufspielenden Neugersdorfer ist der VfB wieder in der Erfolgsspur angelangt und nimmt Kurs auf die Spitzenplätze des Achtzehnerfeldes. Dabei steht den Lempke-Schützlingen eine besondere Herausforderung in Form einer Serie von fünf Auswärtsspielen in Folge bevor. Die erste Etappe dieses anspruchsvollen Programms führt die Krieschower nach Dachwig, zum FC An der Fahner Höhe. Ein Blick auf die noch junge Tabelle verrät, dass der VfB als derzeit Fünfter beim Fünfzehnten mit der Favoritenbürde leben muss. Die Randerfurter weisen bislang nur drei Torerfolge auf, zeigten aber mit dem 3:2-Sieg über Grimma, dass ihre derzeitige Platzierung keinesfalls…
VfB Krieschow – FC Oberlausitz Neugersdorf  2:0 (1:0) VfB: Pflug – Dahm, Knechtel, Jeschke, Semeniuk  – Raak, Pahlow, Pauling (67.Zickert), Felgenträger (88.Tesche) – Geisler – Hebler. Tore: 1:0 Raak (36.), 2:0 Hebler (86.); Schiedsrichter: Miekautsch (Lüttchendorf); Zuschauer: 272; Der VfB versuchte sofort das Geschehen an sich zu reißen. Mit tollen, auch sehr ansehnlichen Spielzügen wurde die Gästeabwehr dauerbeschäftigt. Colin Raak traf im Nachsetzen, nachdem Felix Geisler den Torwart zur Glanzparade gezwungen hatte. Doch der Treffer wurde wegen Abseits annulliert. Nach einem Foul an Andy Hebler an der Strafraumgrenze  tropfte dessen Freistoßball von der Lattenunterkante ab, zurück ins Feld. Die Krieschower…
Mit dem 15:0 in Wünsdorf sorgten die VfB-Kicker für den auffälligsten und mit Abstand höchsten Sieg in der ersten Pokalrunde. Auch wenn der so besiegte Landesklassist nicht mit den Anforderungen des Oberligabetriebes zu vergleichen ist, war dieses Torfeuerwerk doch ein klares Zeichen dafür, dass die Offensive um Torgarant Andy Hebler, wie schon in den beiden zuvor mit insgesamt acht Treffern gewonnenen Oberligapartien gezeigt, wieder zu bewährter Durchschlagskraft gefunden hat. Am nun mehr fünften Punktspieltag, am Samstag, 14.00 Uhr im Sportpark, empfängt der VfB mit dem FCO Neugersdorf einen Gegner ganz anderen Kalibers als zuletzt im Pokal. Trainer Toni Lempke ist…
Montag, 05 September 2022 12:31

Zweite Runde gegen Falkensee

Am 10.06.2017 trafen wir das vorerst letzte Mal auf Falkensee, damals in der Brandenburgliga. Eigentlich nichts besonderes, wären wir in diesem Spiel nicht in die Oberliga aufgestiegen. Nach der heutigen Auslosung sieht man sich am 24.09.2022 wieder.Das Spiel findet in Falkensee statt und wird um 15:00 Uhr angepfiffen. 
Sonntag, 04 September 2022 08:51

Ein Tore-Feuerwerk und eine schöne Geste

MTV Wünsdorf – VfB Krieschow 0:15 (0:8) VfB: Pflug – Dahm, Jeschke, Knechtel, Semeniuk (62.Schieskow) – Raak, Pahlow (62.Tesche), Scholze (46.Lehmann), Felgenträger, Geisler – Hebler. Tore: 0:1 Geisler (3.), 0:2 Raak (14.), 0:3, 0:4 Hebler (15./FE,16.), 0:5 Geisler (24.), 0:6 Felgenträger (25.), 0:7 Raak (28.), 0:8 Nyalla Ngatchou (43./ET), 0:9 Lehmann (47.), 0:10 Felgenträger (50.), 0:11 Hebler (61.), 0:12 Raak (69.), 0:13,0:14, 0:15 Hebler (78.,82.,88/FE); Schiedsrichter: Hagemann (Stahnsdorf); Zuschauer: 104; Gegen das hoffnungslos überforderte Landesklassenteam brannten die Krieschower ein wahres Tore-Feuerwerk ab. In der momentan möglichen Bestbesetzung auflaufend machten sie ihre klare Überlegenheit auch absolut ergebniswirksam. Während die Gäste die…
Freitag, 02 September 2022 11:16

1. Runde Landespokal Vorschau

Nach dem sensationellen Einzug ins Pokalfinale der Vorsaison wollen die Krieschower auch in diesem Jahr für möglichst viel Furore in diesem Wettbewerb sorgen. Am Samstag (15.00 Uhr) steht die erste Runde an und der VfB ist beim MTV Wünsdorf, einem Landesklassenteam der Staffel Ost, zu Gast und natürlich klarer Favorit. Co-Trainer Lars Zimmermann brachte allerdings zum Ausdruck, dass, ungeachtet der klaren Vorzeichen, auch diese Partie erst einmal gespielt werden muss: „Wir möchten in dieser Begegnung an unsere zuletzt gezeigten Leistungen, wie beim 3:0 über Rudolstadt und dem klaren, auch in dieser Höhe verdienten 5:1-Sieg in Wernigerode, anknüpfen. Alle Spieler haben…
Sonntag, 28 August 2022 15:36

Hebler-Show zum 5:1 Auswärtssieg

  Einheit Wernigerode – VfB Krieschow 1:5 (0:2) VfB: Pflug – Dahm, Jeschke, Knechtel, Semeniuk  – Raak, Pahlow, Pauling (75.Lehmann/88.Tesche), Felgenträger (86.Scholze), Geisler – Hebler. Tore: 0:1 (31.) Hebler, 0:2 (39.) Geisler, 0:3 (74.) Hebler, 1:3 (79.) Lisowski, 1:4 (83.) Hebler, 1:5 (86.) Hebler; Schiedsrichter: Drößler (Gotha); Rote Karte: Ferchow (Wernigerode/88., grobes Foul ); Zuschauer: 156;   Die engagiert startenden Wernigeröder zwangen VfB-Keeper Fritz Pflug mit der ersten Großchance dieser Partie zur Glanzparade, bevor die Gäste mit zwei guten Möglichkeiten ihre Ansprüche anmeldeten. Nägel mit Köpfen machte dann, bei ausgeglichenem Verlauf,  einmal mehr Kapitän Andy Hebler, der, von martin Dahm…
Freitag, 26 August 2022 15:03

Nachlegen in Wernigerode

Nachlegen in Wernigerode Nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche (3:0 gegen Rudolstadt) sind die Krieschower im Sonntagsspiel (14.00 Uhr) beim punktgleichen Rivalen Einheit Wernigerode gefordert. Die Tatsache, dass gegen die Harzer in der vergangenen Saison zwei 4:0-Siege für den VfB zu Buche stehen, lässt keinesfalls auf eine leichte Auswärtsaufgabe schließen. Denn die Gastgeber, welche mit einem 4:0 bei Fahner Höhe in die Saison starteten, kassierten ihre beiden Niederlagen gegen so starke Teams wie den FC Grimma (0:1) und den Staffelfavoriten FC Eilenburg (1:3). VfB-Trainer Toni Lempke hat zwar den nächsten Dreier fest im Visier, weiß aber auch um die…
VfB Krieschow – Einheit Rudolstadt 3:0 (3:0)VfB: Pflug – Dahm, Jeschke, Knechtel, Pahlow – Raak, Semeniuk, Pauling (88.Scholze), Felgenträger, Geisler (63.Zurawsky) – Hebler. Tore: 1:0, 2:0 Hebler (11./FE), 19./FE), 3:0 Pauling (24.); Schiedsrichter: Schlömann (Stollberg/Erzgebirge); Rote Karte: Schmidt (Rudolstadt/90./Tätlichkeit, Zuschauer: 250 Mit dem klaren 3:0 über die Rudolstädter haben die Krieschower den kompletten Saisonfehlstart verhindert. Von Beginn an trat die Mannschaft als geschlossene Einheit auf und startete mit Vollgas. Vor allem die Krieschower Flügelflitzer Leo Felgenträger und Christoph Pauling brachten die Rudolstädter Abwehr immer wieder in Verlegenheit. So konnte Felgenträger gleich zweimal nur mit Strafraumfouls gestoppt werden. In beiden Fällen…
Freitag, 19 August 2022 13:24

VfB durchlebt schwierige Phase

In der Partie am Samstag (14.00 Uhr im Sportpark), gegen Einheit Rudolstadt, will der VfB unbedingt den ersten Saisondreier einfahren. Nach zwei deftigen Pleiten zum Auftakt, gilt es möglichst schnell wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Gegen die Thüringer konnte der VfB in bislang sieben Spielen gegeneinander drei Siege einfahren, zwei Mal ging man als verlierer vom Platz. Die Mannschaft darf in diesem Spiel nicht so viele einfache Fehler wie zuletzt, um nicht wieder auf die Verliererstraße zu gelangen. Denn spielerisch und in Sachen Ballbesitz gab es kaum etwas zu bemängeln. Und wären zwei Schüsse von Andy Hebler nicht an…
Wacker Nordhausen – VfB Krieschow 5:1 (2:0) VfB: Pflug – Gerstmann, Knechtel, Zurawsky, Tesche (55.Semeniuk) – Pahlow, Raak, Pauling, Felgenträger, Geisler – Hebler (31.Richter/66.Scholze). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Knopp (23.,44., 56.), 4:0 Salin (59.), 4:1 Richter (60.), 5:1 Schwerdt (63.); Schiedsrichter: Werrmann (Plauen); Zuschauer: 228; Die Krieschower bestimmten zunächst das Geschehen, während die Gastgeber auf ihre Konterchancen lauerten. Da VfB-Trainer Toni Lempke erneut vier absolute Leistungsträger der Stammelf nicht zur Verfügung standen, musste er die Mannschaft praktisch in allen Bereichen umstellen, wodurch einige Akteure auf völlig ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen. Dies wirkte sich insbesondere im Abstimmungsverhalten der Abwehr und…

PARTNER