Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Sonntag, 26 Mai 2024 09:48

Mit starker ersten Halbzeit den Weg zum Sieg geebnet

VfB Krieschow II – 1.FC Guben 2:0 (2:0)

VfB: Graf – Kiesow, Bernhardt, Schieskow, Sudin – Karow, Wulff Pereira, Schnakenberg (77.Tscherning) – Scheppan (90+2..Jentsch), Schmidt (84.Hnyk) – Gutar; Tore: 1:0 (4.) Scheppan, 2:0 (32.) Scheppan; Schiedsrichter: Cornelius Grigoleitis (Berlin);

Zuschauer: 35;

Unser Landesligateam startete stark in die Partie, ließ den Niederlausitzer Kreisrivalen kaum zur Entfaltung kommen und erarbeitete sich, flüssig und lauffreudig agierend, mehrere gute Chancen. Zudem spielte die schnelle Führung unserer Elf in die Karten. Nach einer Superkombination durch das Zentrum kam Eduard Gutar an der Strafraumgrenze  in Ballbesitz, legte quer auf Louis Scheppan, der völlig blank humorlos aus elf Metern Torentfernung einnetzte.  Auch dem 2:0 ging eine tolle Ballstafette durch das Zentrum voraus. Florian Schmidts Eingabe von der Außenposition legte der am langen Pfosten positionierte William Schnakenberg per Kopf zurück und der bestens aufgelegte Louis Scheppan hämmerte die Kugel per Vollspannschuss in die Maschen. Weitere Chancen zur Erhöhung des Resultats – u. a. verfehlte Kapitän Kevin Karow nur knapp das 3:0 – boten sich. In der zweiten Halbzeit spielte die Heimelf ihren Stiefel solide herunter. Nach einem Fehlpass der Gubener bediente Eduard Gutar Louis Scheppan, dem aber in aussichtsreicher Position der Ball vom Fuß sprang. Nach einer Stunde schaltete unsere Truppe einen Gang zurück, wodurch die Neißestädter sofort präsenter in Erscheinung traten. U. a. traf Ivo Neugebauer nur die Latte und Luca Graf konnte sich bei der Entschärfung einer Doppelchance – einem Kopfball folgte ein Hinterhaltschuss – auszeichnen. Die Gubener, die ohne ihren schnellen und torgefährlichen Angreifer Franz Krüger (gelbgesperrt) auskommen mussten, hätten sich in dieser Phase durchaus einen Torerfolg verdient, hatten aber Pech bzw. trafen die falschen Entscheidungen in den Abschlusssituationen.

PARTNER