Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Montag, 13 Mai 2024 07:49

Klare Niederlage beim Spitzenreiter Plauen

VFC Plauen – VfB Krieschow  4:1 (1:0)

VfB: Pflug – Gerstmann (65.Schieskow), Grimm, Fuchs, Tesche (73.Freigang) – Raak (86.Graf), Bednarczyk, Seibt, Felgenträger – Zurawsky – Hebler. Tore: 1:0 (34.) Spranger, 2:0 (63.) Spranger, 3:0 (78.) Kiessling, 3:1 (81.) Raak, 4:1 (89.) Yeboah Boateng;

Schiedsrichter: Lehmann (Kochstedt); Zuschauer: 680;    

Unsere Mannschaft, durch den weitgehend enttäuschenden Rückrundenverlauf ohnehin nur als Underdog in die Vogtlandmetropole gereist, musste diese schwierige Partie zudem noch stark ersatzgeschwächt bestreiten. Indem mit Erich Jeschke (noch gesperrt), Philipp Knechtel, Martin Dahm, Paul Pahlow und Daniel Stanese gleich fünf potenzielle Stammspieler fehlten, schlug die permanente Besetzungsmisere ausgerechnet bei diesem Termin mit voller Härte zu. Angefeuert von einer stimmungsvollen Zuschauerkulisse machte der VFC von Beginn an keinen Hehl aus seinen Aufstiegsambitionen und dominierte das Geschehen fast über die gesamten 90 Minuten. Nur in der Anfangsphase war der Verlauf optisch ausgeglichen. Allerdings vergaben die Sachsen in der ersten Halbzeit gleich vier Großchancen, u. a. auch unserem sehr stark und mit viel Übersicht reagierenden Keeper Fritz Pflug geschuldet. Dieser war aber machtlos, als seine Vorderleute einen langen Einwurf nicht klären konnten und Plauens Charly Spranger das überfällige Führungstor markierte. Ungeachtet der technischen und konditionellen Überlegenheit der Gastgeber hatte unsere Truppe die Chance zum Ausgleich. Doch Artur Bednarczyks 20 m-Distanzhammer ging knapp über die Latte. Nach dem gut herausgespielten 2:0 verpasste auch Colin Raak nur um Haaresbreite den Anschluss. Die Vorentscheidung fiel nach einer präzisen Eingabe. Colin Raak, von Andy Hebler bedient, sorgte mit dem Ehrentor für etwas Ergebniskosmetik, bevor Yeboah Boateng nach gewonnenem Laufduell überlegt abschließend, mit dem 4:1 den Spielverlauf auch ergebniswirksam machte.

Zweite unterliegt in Erkner knapp

Die Statistik zum Spiel: 

FV Erkner – VfB Krieschow II  1:0 (0:0)

VfB: Yatsenko – Kiesow (85.Mann), Bernhardt, Hnyk , Sudin – Karow, Künzel, Wulff Pereira, Schmidt, Schnakenberg (75.Tscherning) –  Gutar; Tor: 1:0 (50.) Reichelt; Schiedsrichter: Hannes Hähnel (Frankfurt/Oder)); Zuschauer: 25

PARTNER