Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Freitag, 10 Mai 2024 13:34

Team I in Plauen, Team II in Erkner

Unser Oberligateam ist am Samstag, 14:00 Uhr, beim VFC Plauen zu Gast. Angesichts der klaren Verhältnisse in der Tabelle kann unsere Mannschaft die Reise in die Vogtlandmetropole relativ unbeschwert antreten. Denn die Favoritenbürde müssen die Gastgeber, die natürlich einen weiteren Schritt in Richtung Regionalligaaufstieg machen wollen, auf sich nehmen. Die VfB-Kicker haben unter diesen Vorzeichen nichts zu verlieren. In spielerischer Hinsicht konnten sie ungeachtet der bis dato von einer Ergebniskrise geprägten Rückrunde fast immer überzeugen. Aber zwischen dieser zweifellos vorhandenen Qualität und deren Umsetzung in Zählbares klafft aktuell eine große Lücke. Um beim Spitzenreiter ein Achtungszeichen setzen zu können, muss die Mannschaft konzentrierter auftreten. Dass die Plauener auch nur mit Wasser kochen, belegt die Tatsache, dass sie zuletzt in Ludwigsfelde nicht über ein 0:0 hinauskamen. Der VfB hat u. a. kürzlich mit dem 3:2 über Halberstadt wie auch im Hinspiel gegen Plauen bewiesen, dass er nach wie vor gegen Spitzenteams auf Augenhöhe mitspielen kann. Im Plauener Vogtlandstadion erwartet unser Team die mit Abstand beste Defensivabteilung dieser Oberligastaffel. Drei der insgesamt 13 Gegentore (daheim nur vier) gehen interessanter Weise durch den 3:0-Heimsieg im Hinspiel auf das Konto unserer Kicker. Im Aufgebot für dieses interessante Match wird in jedem Fall Abwehrstratege Erich Jeschke, der noch rotgesperrt ist, fehlen. Ansonsten hofft das Trainerteam auf eine schlagkräftige Formation, die sicherlich alles daran setzen wird, dem in den letzten sieben Spielen ungeschlagenen Spitzenreiter ein Bein zu stellen.

Zweite erneut im Speckgürtel unterwegs

Mit dem überraschenden 3:2-Sieg am Mittwoch im Nachholspiel in Miersdorf ist unsere zweite Garnitur im sicheren Fahrwasser des Mittelfelds angelangt und bereits am Samstag 15:00 Uhr, erneut im Berliner Speckgürtel unterwegs. Beim FV Erkner dürfte bei entsprechender Tagesform und Besetzung durchaus ein weiteres Erfolgserlebnis und damit die Aussicht auf einen weiteren Sprung nach oben im Tableau möglich sein.
Beim Tabellenzweiten überzeugte unsere Truppe vor allem durch eine tolle Moral, indem sie einen 0:2-Rückstand zum Sieg drehte.

Die Statistik zum Spiel:

Eintracht Miersdorf/Zeuthen – VfB Krieschow II 2:3 (1:0) VfB: Graf – Tesche, Bernhardt (89. Tscherning), Scheppan (76. Schnakenberg), Sudin – Fuchs, Karow, Künzel, Wulff Pereira, Schmidt (89.Kiesow) – Gutar (89.Mann); Tore: 1:0 (12.) Gülzow, 2:0 (53.) Rosenboldt, 2:1 (56.) Schmidt, 2:2 (75.) Fuchs, 2:3 (88.) Schmidt; Schiedsrichter: Steffen Kuigowski (Gülitz);
Zuschauer: 74

PARTNER