Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Montag, 05 Juni 2023 05:45

Ein Sieg für das Saisonfinale im Sportpark

Budissa Bautzen – VfB Krieschow 2:3 (0:3)

VfB: Pflug – Tesche, Jeschke, Grimm, Dahm – Pahlow, Raak, Hasek (64.Schieskow/ 76.Semeniuk), Felgenträger – Zurawsky – Hebler;
Tore: 0:1 (13.) Raak, 0:2 (29.) Hebler, 0:3 (30.) Raak, 1:3 (77.) Hagemann, 2:3 (83.) Käppler; Schiedsrichter: El-Hallag (Jena);

Zuschauer: 395

Die VfB-Kicker starteten klar überlegen in die Partie. Einen zu kurz abgewehrten Freistoß Andy Heblers münzte Colin Raak zur Führung um. Dann war es der Kapitän selbst, der ein Zuspiel von Filip Hasek zum 0:2 und gleichzeitig zu seinem Tor Nr. 33 veredelte. Angesichts des klaren Chancenübergewichts – Budissa trat zu diesem Zeitpunkt diesbezüglich überhaupt nicht in Erscheinung  - war durchaus ein noch höherer Pausenvorsprung drin. Mit Colin Raaks 0:3, aus dem Strafraumgetümmel heraus erzielt, schien dennoch die Vorentscheidung gefallen. Im zweiten Durchgang ließ unsere auf einigen Positionen umbesetzte Truppe allerdings etwas in ihrem Elan nach, während sich die Bautzener enorm steigerten und prompt mit zwei Kontern den Anschluss schafften. Mehr ließ der VfB aber nicht zu, so dass er nicht nur die Bautzener als bestes Rückrundenteam überholte, sondern durch die gleichzeitige Niederlage des designierten Aufsteigers FC Eilenburg in Bischofswerda, auch noch seine theoretische Chance auf den Staffelsieg wahrte und somit für ein durchaus spannendes Fernduell zum Saison-Halali am kommenden Wochenende sorgte. Den im Schlussdrittel der Meisterschaft arg schwächelnden Eilenburgern reicht im letzten Spiel daheim ein Remis gegen den Vfl Halle. Bei einer Niederlage und gleichzeitigem Sieg unserer 1921er gegen Bischofswerda, wäre die Sensation perfekt und der VfB Krieschow Staffelsieger.

Einen Grund zum Feiern gibt es allerdings schon im VfB-Lager. Denn die Zweite Garnitur sicherte sich mit einem 4:3-Sieg über Eintracht Ortrand die Meisterschaft in der Staffel Ost der Landesklasse und steht damit, bereits drei Runden vor dem Saisonende, als Aufsteiger zur Landesliga fest.

PARTNER