Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
1. Plauen 28 +44 67
2. Bischofswerda 28 +33 62
3. Halberstadt 28 +25 56
4. Magdeburg II 28 +24 50
5. Auerbach 28 +23 49
6. Krieschow 28 +6 43
7. Sandersdorf 28 +8 40
8. Freital 28 +1 40
9. Wernigerode 28 -10 35
10. Ludwigsfelde 28 -8 32
Freitag, 09 Dezember 2022 13:40

Letztes Heimspiel in diesem Jahr mit anschließendem Weihnachtssingen

Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt der VfB am Samstag, 13.00 Uhr, den FSV Budissa Bautzen. Nach fünf sieglosen Spielen wollen die Krieschower ihre eigentlich nie in Frage gestellte spielerische Qualität endlich wieder ergebniswirksam umsetzen, so dass die realistische Zielstellung nur die Buchung des Dreipunktepakets sein kann. Nichtsdestotrotz wird das momentane Tabellenschlusslicht auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen. Die Kicker aus der Sorbenmetropole haben sich in der Vorbereitung intensiv mit der Situation bei unserem VfB beschäftigt. Ihre Hoffnung auf einen Sieg basiert auch und vor allem darauf, dass sie zuletzt, mit einem 0:0 in Grimma und einem Heimsieg (3:0) über Fahner Höhe, zweimal ungeschlagen blieben. Cheftrainer Toni Lempke, wie auch das Gros der Mannschaft kennen den Gegner aus der Erfahrung des bislang einzigen Direktvergleichs. Vor gut einem Jahr gewann der VfB auf der Bautzener Müllerwiese 2:1: „Wir haben die Bautzener als gutklassige, athletisch starke Truppe kennen gelernt und ihr derzeitiger Platz am Tabellenende ist schon etwas erstaunlich. Indes hat der starke Auftritt bei den ambitionierten Plauenern die Mannschaft angespornt und noch weiter zusammengeschweißt. Dies hat sich unter der Woche im anspruchsvollen und engagierten Training widergespiegelt, welches durch den Wiedereinstieg der lange verletzten  Leistungsträger Tobias Gerstmann und Jonas Zickert noch zusätzliche Qualität bekam. Die Jungs feuern sich gegenseitig an. Allerdings hängt nach wie vor viel davon ab, wer spielen kann. Denn nachdem Andy Hebler und Christoph Pauling wegen muskulärer Probleme in Plauen ausgewechselt werden mussten, ist deren Einsatz auch für die anstehende Partie nicht einhundertprozentig gesichert. Ungeachtet aller Probleme wollen wir unserem Anhang im letzten Heimspiel des Jahres einen Sieg bieten“.

PARTNER