Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Freitag, 28 Oktober 2022 11:43

Brandenburg-Derby in Ludwigsfelde

Mit der Partie beim Ludwigsfelder FC, am Samstag, 14.00 Uhr, hat der Terminkalender dem VfB gleich wieder ein Auswärtsspiel beschert. Die Mannschaft aus dem Dahme-Fläming-Kreis steckt zwar im Abstiegssog, ist aber ungeachtet ihrer bislang überschaubaren Erfolgsbilanz (Rang 14, 12:14 Tore, 10 Punkte) fast durchgängig den bisherigen Konkurrenten auf Augenhöhe begegnet, so dass es zumeist sehr eng zuging. Die ausgeglichene Heimbilanz – dem 1:3 gegen Bautzen am ersten Spieltag folgte ein 4:2 über den VfL Halle, bevor die letzten drei Spiele im Waldstadion, gegen Rudolstadt, Neugersdorf und Grimma, jeweils unentschieden endeten. Es könnte also, wie so oft, die aktuelle Tagesform von entscheidender Bedeutung sein. VfB-Trainer Toni Lempke steht, angesichts der immer größeren Verletztenliste, vor einem, für ihn schon fast zur Routine gewordenen, Improvisationspuzzle. Zu den Langzeitverletzten Florian Bernhardt, Tobias Gerstmann, Leo Felgenträger und Jonas Zickert, sowie dem„Fraglichen“ Christoph Pauling hat sich nun auch noch Colin Raak – im letzten Spiel nach rüdem Foul ausgeschieden – gesellt und wird das Spiel nur von der Tribüne aus beobachten können. Um diese Misere abzumildern hat sich der Trainer, von der Vereinsführung unterstützt,  nach Verstärkung umgesehen und ist fündig geworden. Der tschechische Ex-U-21-Nationalspieler Filip Hasek  (25 Jahre alt) wird ab sofort für den VfB auflaufen. Seine Vita liest sich vielversprechend: Ausgebildet und auch im Männerbereich aktiv bei Bohemians und Sparta Prag, sowie viel Erfahrung in der zweiten Liga der Tschechei gesammelt. Bei der vorerst bis zum Jahresende geltenden Verpflichtung kam dem VfB der Zufall entgegen. Denn Hasek hätte beim türkischen Zweitligisten Erzurumspor angeheuert, was lediglich durch eine Transfersperre im türkischen Verband nicht zustande kam. Toni Lempke geht davon aus, dass Filip Hasek, mit seiner internationalen Erfahrung als offensiver Mittelfeldakteur, der Truppe sofort helfen kann. Da auch Felix Geisler, nach überstandener Krankheit wieder ins Aufgebot zurückkehrt, kann dieser Auswärtstrip, vor allem was die Offensivabteilung betrifft, etwas entspannter angegangen werden. Natürlich mit dem Anspruch die drei Punkte zu buchen.

PARTNER