Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Sonntag, 12 Juni 2022 07:11

A-Jugend: Verdienter Sieg gegen frustrierten Gegner!

17. Spieltag

 

SpG Krieschow/Kunersdorf/Werben – SpG Kolkwitz/Krebse 2:1 (1:0)

 

Tor: Tom-Luca Brettschneider

Abwehr: Luca Janusz, Richard Guttke, Lucas Konzack, Erik Ahrens

Mittelfeld: Nico Graske, Mathis Gäbel, Tim Lehrack, Jannek Wetzk, Luca Miatke

Angiff: Tobias Graske

Wechselspieler: Johannes Hentschel

 

Torfolge: 1:0, 2:0 Tobias Graske (31., 55.), 2:1 (75.)

 

Verdienter Sieg gegen frustrierten Gegner!

 

Vorab – es war heute eine geschlossene Mannschaftsleitung, wo sich einer auf den anderen verlassen konnte und insbesondere die B-Jugend-Spieler waren wieder zu Stelle, um uns zu unterstützen. Vielen Dank dafür. Diesen Ehrgeiz wünsche ich mir auch von allen…

 

17. Spieltag und mit den Kolkwitzern stand uns ein Gegner gegenüber, der den 3. Tabellenplatz noch im Visier hatte. Davon merkte man aber zunächst nichts. Denn unserem dominanten Spiel hatten die Gäste nur wenig entgegen zu setzen. Erstes Achtungszeichen in der 12. Spielminute; Luca J. kommt im Strafraum zum Abschluss und der Ball verfehlt das Tor nur knapp. Auf der anderen Seite zeigte Tom-Luca nach einem Eckball seine einzige Unsicherheit (sein Kommando war unüberhörbar aber der Ball trotzdem nicht in seinen Fittichen) und so klärten wir als Mannschaft diese Situation. Von da an bestimmte nur ein Team das Geschehen – unsere SpG Krieschow/Kunersdorf/Werben. Nach einem öffnenden Pass von Nico bedient Luca M. Jannek mustergültig, der in höchster Not am Abschluss gehindert wird (17.). Dann eine aussichtsreiche Freistoßposition; der Abschluss von Lucas stellt den Gästekeeper aber vor keine Probleme. Mit gutem Passspiel lassen wir Ball und Gegner laufen und bei den wenigen Vorstößen der Gäste waren wir immer wieder zur Stelle. In der 35. Spielminute war es dann endlich soweit: Tom-Luca mit einem Abwurf auf Jannek, der Tobi Graske auf die Reise schickt und Tobi vollendet diesen mustergültigen Angriff und schiebt den Ball eiskalt am herauseilenden Torwart vorbei ins Netz – 1:0. Bis zur Halbzeit brennt nichts mehr an.

 

Gewarnt vom Mittwochspiel in Forst wollten wir heute die Anfangsphase der zweiten Hälfte konzentrierter angehen. Dennoch kamen die Gäste nun besser ins Spiel und hatten verheißungsvolle Abschlüsse. Unsere Abwehr stand aber sicher und Tom-Luca war mit starken Paraden bis dato unüberwindbar. Nahezu aus dem Nichts dann unser Tor zum 2:0 (55.). Wieder leitete Tom-Luca mit einem Pass auf Erik den Angriff ein und wieder heißt die dritte Station Tobi Graske, der die Steilvorlage von Erik aufnimmt, den Keeper der Gäste umkurvt und sicher einschiebt. So stelle ich mir zielstrebigen effizienten Fußball vor. Mit dem 2:0 im Rücken verteidigen wir nun leidenschaftlich und unsere Gäste gehen nun aggressiver zu Werke. Bis zur 75. Spielminute haben wir aber alles im Griff und zeigen den Kolkwitzern ihre Grenzen auf. Dann ein Pass in unser Abwehrzentrum; dort klären wir nicht konsequent und auch Tom-Luca kann nun den Gegentreffer nicht mehr verhindern – 2:1. Damit beginnt eine hektische Schlussviertelstunde und unser „Gäste“ zeigen sich im weiteren Spielverlauf von ihrer unschönen Seite. Viele Diskussionen mit dem Schiri und überharte Fouls begleiten das weitere Spiel. So musste Mathis nach einem Tritt mit der offenen Sohle mit einer Wunde an der rechten Wade verletzt vom Platz und kurz darauf wird Nico auch von der Seite umgetreten. Der Schiri hätte bei diesen Fouls sicher härtere Strafen verhängen können, zeigte aber Fingerspitzengefühl und eskalierte die Situation mit seinem besonnenen Auftreten sehr gut. Mit viel Leidenschaft und Können verteidigten wir den knappen Vorsprung, denn unsere letzten Konter blieben ohne weiteren Treffer.

 

Fazit: In diesem Spiel haben wir gezeigt, dass wir in der Lage sind, eine gute Mannschaftsleistung und guten Fußball miteinander zu verbinden und diese Leistung lässt uns optimistisch in die nächste Saison und die Zukunft blicken.

 

In diesem Sinne, Sport-Frei!

Sven Brettschneider / Das Trainerteam

PARTNER