Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Sonntag, 05 Juni 2022 07:45

Sportpark bleibt uneinnehmbar

VfB Krieschow – FC Inter Leipzig  4:1 (1:1)

VfB: Pflug – Gerstmann, Zickert, Jeschke, Pahlow (88.Barczewicz) – Raak, Zurawsky (46.Tesche), Dahm, Felgenträger (31.Pauling)  – Hebler, Rangelov. Tore: 0:1 Eerola (29.), 1:1, 2:1 Hebler (45+1.,55.), 3:1 Raak (77.), 4:1 Rangelov (90.); Schiedsrichter: Stramke (Elsterheide); Zuschauer: 350;

Mit diesem 4:1-Sieg über Inter Leipzig hat der VfB seine Chance auf Platz zwei in der Abschlusstabelle gewahrt. Da auch die Leipziger im Kampf gegen den Abstieg noch zum Punkten verdammt sind, ging es sofort zur Sache. Bei beiderseits guten Aktionen waren die Gastgeber optisch leicht überlegen. Die individuell starken, sehr ansehnlich spielenden Gäste konterten vielversprechend, verzettelten sich aber bei ihren Abschlüssen zu oft in Einzelaktionen. Ein scharf geschossener Freistoß brachte der Multikulti-Truppe die Führung. Unmittelbar vor der Pause traf Dimitar Rangelov den Pfosten. Den Abpraller versenkte der wieder goldrichtig postierte Andy Hebler zum Ausgleich. Der VfB-Kapitän unterstrich seine außergewöhnliche Strafraumqualität auch kurz nach dem Seitenwechsel, indem er im Gewühl die Übersicht behielt und resolut einnetzte. Leipzig blieb weiterhin im Spiel, doch die Führung brachte Sicherheit in die Reihen des VfB, bei dem sich einige Akteure mit muskulären Problemen herumplagen und deshalb auch Leo Felgenträger und Martin Zurawsky ausgewechselt werden mussten. Colin Raak marschierte allein auf das Tor zu und ließ mit seinem gut getimten Abschluss dem Inter-Keeper keine Chance. Den Deckel drauf machte dann Rangelov mit dem cleveren Abschluss  eines schönen Spielzuges. Inter-Coach Karsten Hensel befand: „Starke Teams, wie der VfB bestrafen unser, trotz individueller Klasse, zu fehlerhaftes Spiel gnadenlos“. Toni Lempke war indes voll zufrieden: „Obwohl wir derzeit personell auf der letzten Felge spielen, hat die Mannschaft eine echte Reaktion auf das unbefriedigende 2:2 gegen Arnstadt gezeigt. Inter war der erwartet starke Gegner, der sich hier nicht wie ein Abstiegskandidat präsentiert hat“. 

Die Pressekonferenz:

 

VfB-Leipzig-4-1-2022-1
VfB-Leipzig-4-1-2022-1
VfB-Leipzig-4-1-2022-2
VfB-Leipzig-4-1-2022-2
VfB-Leipzig-4-1-2022-3
VfB-Leipzig-4-1-2022-3
VfB-Leipzig-4-1-2022-4
VfB-Leipzig-4-1-2022-4
VfB-Leipzig-4-1-2022-5
VfB-Leipzig-4-1-2022-5
VfB-Leipzig-4-1-2022-6
VfB-Leipzig-4-1-2022-6
VfB-Leipzig-4-1-2022-7
VfB-Leipzig-4-1-2022-7
VfB-Leipzig-4-1-2022-8
VfB-Leipzig-4-1-2022-8
VfB-Leipzig-4-1-2022-9
VfB-Leipzig-4-1-2022-9
VfB-Leipzig-4-1-2022-10
VfB-Leipzig-4-1-2022-10
VfB-Leipzig-4-1-2022-11
VfB-Leipzig-4-1-2022-11
VfB-Leipzig-4-1-2022-12
VfB-Leipzig-4-1-2022-12
VfB-Leipzig-4-1-2022-13
VfB-Leipzig-4-1-2022-13
VfB-Leipzig-4-1-2022-14
VfB-Leipzig-4-1-2022-14
VfB-Leipzig-4-1-2022-15
VfB-Leipzig-4-1-2022-15
VfB-Leipzig-4-1-2022-16
VfB-Leipzig-4-1-2022-16
VfB-Leipzig-4-1-2022-17
VfB-Leipzig-4-1-2022-17
VfB-Leipzig-4-1-2022-18
VfB-Leipzig-4-1-2022-18
VfB-Leipzig-4-1-2022-19
VfB-Leipzig-4-1-2022-19
VfB-Leipzig-4-1-2022-20
VfB-Leipzig-4-1-2022-20
VfB-Leipzig-4-1-2022-21
VfB-Leipzig-4-1-2022-21
VfB-Leipzig-4-1-2022-22
VfB-Leipzig-4-1-2022-22
VfB-Leipzig-4-1-2022-23
VfB-Leipzig-4-1-2022-23
VfB-Leipzig-4-1-2022-24
VfB-Leipzig-4-1-2022-24
VfB-Leipzig-4-1-2022-25
VfB-Leipzig-4-1-2022-25
VfB-Leipzig-4-1-2022-26
VfB-Leipzig-4-1-2022-26
VfB-Leipzig-4-1-2022-27
VfB-Leipzig-4-1-2022-27
VfB-Leipzig-4-1-2022-28
VfB-Leipzig-4-1-2022-28
Previous Next Play Pause

PARTNER