Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Montag, 14 März 2022 05:17

A-Jugend: Chancenlos im Pokal-Viertelfinale

Pokal (Viertelfinale)

 

SV Wacker Ströbitz - SpG Krieschow/Kunersdorf/Werben 8:1 (4:0)

 

Tor: Tom-Luca Brettschneider

Abwehr: Luca Janusz, Richard Guttke, Tim Lehrack (C), Erik Ahrens (20. René Buchan, 29. Jason Richter)

Mittelfeld: Nico Graske, Luca Miatke, Tobias Richter, Paul Scherbatzki, Ricardo Galley

Angiff: Jannek Wetzk

 

Torfolge: 1:0 (2.Min), 2:0 (26. Min), 3:0 (29. Min FE), 4:0 (42. Min), 5:0 (48. Min), 6:0 (49. Min), 6:1 Ricardo Galley (52. Min), 7:1 (64. Min), 8:1 (66. Min)

 

Deutliche Klatsche im Pokal Viertelfinale!

 

Zum Pokalviertelfinale am heutigen Sonntag trafen wir gegen den SV Wacker Ströbitz auf einen der Topfavoriten der diesjährigen Kreispokal Saison. Trotz erneut großer Personalprobleme wollten wir aggressiv auftreten und den Gegner versuchen in ihrer eigenen Hälfte beim Spielaufbau zu behindern und frühzeitig zu attackieren - so die Devise seitens der Trainer bei der Kabinenansprache.

 

In Minute zwei eben eine solche Szene, Wacker baut in der Defensive auf, wir sind bis zur Mittellinie aufgerückt und ein langer Pass in den Rücken der Abwehr reichte, um unseren alten Weggefährten Jannik Preising auf die Spur zu schicken und so enteilte er unserer Hintermannschaft und schob lässig zum 1:0 ein. Nach diesem Tor war klar, hoch verteidigen funktioniert gegen einen solch guten Gegner nicht. Drum versuchten wir es in der Folge altbewährt tief zu stehen und sicher zu verteidigen. Auch wenn nach vorn kaum Impulse zu spüren waren (unmittelbar nach dem Ballgewinn gaben wir diesen schnell wieder her), hatten wir in der ersten Hälfte eine sehr gute Möglichkeit nach Flanke von Ricardo auf den Kopf von Jannek - der Abschluss ging leider neben das Tor. In Minute 26 dann ein Missverständnis zwischen Tom-Luca und Richard. Richard spielte den Abstoß kurz zu Tom-Luca, dieser will zu Richard zurückspielen doch der Ball verunglückt komplett, der gegnerische Angreifer geht dazwischen und netzt ein. Unmittelbar danach kommt Luca J. im Zentrum nach einer Flanke von außen einen Schritt zu spät und trifft den Angreifer Strafstoßwürdig - 3:0. Kurz vor der Pause folgte dann noch das vorentscheidene 4:0.

 

Zweifelsfrei waren wir mit diesem Ergebnis zur Halbzeit noch gut bedient, der Klassenuntschied zwischen den beiden Teams war von Minute eins an nicht von der Hand zu weisen. Die zweite Hälfte begann dann wie die erste, Ströbitz erhöhte schnell auf 5:0 und 6:0. Nach Eckball von Jannek erzielte Ricardo noch den Ehrentreffer für unsere Mannschaft, wenig später erhöhten die Wackeraner erneut per Doppelschlag auf 7:1 und 8:1 was gleichzeitig das Endergebnis war. Leider konnten wir über weite Teile des Spiels dem Gegner kaum etwas entgegen setzen. Ströbitz zieht auch in dieser Höhe verdient ins Halbfinale ein. Für uns heißt es jetzt, uns im Training zu verbessern, um Gegnern diesen Kalibers beim nächsten Mal vielleicht ein wenig mehr entgegensetzen zu können.

 

In diesem Sinne, Sport-Frei!

Stefan Graske / Das Trainerteam