Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
Mittwoch, 21 Juli 2021 20:25

Kantersieg im Test gegen Kolkwitz

In der zehnten Minuten eröffnete Andy Hebler den Torreigen gegen den Kolkwitzer SV im siebten Test per Foulelfmeter. Nach einem kurz gespielten Pass im Strafraum von Christoph Pauling erhöhte Paul Pahlow zum 0:2 (25.). Kolkwitz hielt kämpferisch dagegen, viele Foulspiele in den ersten dreißig Minuten waren die Folge. Als sich Leo Felgenträger auf der linken Seite dribbelstark durchsetzen konnte, stand Andy Hebler genau richtig, der seinen halbhohen Pass sicher zum 0:3 (30.)verwerten konnte (30.). In fast identischer Art uns Weise endstand der vierte Treffer in Halbzeit eins. Als sich wiederum Leo Felgenträger mit einem starkem Dribbling auf links durchsetzte, war es wieder Andy Hebler der zum 0:4 (43.) Halbzeitstand traf. 
Im zweiten Durchgang war ein Konter der Krieschower Dosenöffner für ein Torfestival. Nach passgenauem Zuspiel von Felix Geisler war wieder Andy Hebler zur Stelle, der seinen vierten Treffer erzielte. Leo Felgenträger war an diesem Tag nur schwer von der Kolkwitzer Abwehr zu bändigen, sein Zuspiel auf Geisler sorgte für Treffer Nummer sechs (52.). Wieder einmal in überragender Form präsentierte sich Martin Dahm, sein Chipball von der Grundlinie auf Hebler, der sich im eins zu eins gekonnt durchsetzte, sorgte für den siebten Treffer bei den Kolkwitzern. In der Zwischenzeit wirkten die Kolkwitzer sehr überfordert und kamen kaum noch aus ihrer eigenen Hälfte. Eine schöne Kombination im Vorwärtsgang der Krieschower sorgte für Treffer Nummer acht. Als Jonas Zickert den Ball an der Strafraumgrenze der Kolkwitzer zugespielt bekam, zog er kurz entschlossen und mit Übersicht ab, sein Treffer landete platziert in den Maschen von Keeper Robert Waltschew zum 0:8 (65.). Nun ließen die Kräfte bei den Hausherren deutlich nach. Mit seinem sechsten Treffer sorgte Andy Hebler, nach schönem Zuspiel von Felix Geisler, für das 0:9 (67.). Kurz darauf konnte Antonio Linge (69.) und Felix Geisler (76.) nach langem Pass von Colin Raak auf 0:10 und 0:11 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte nach Ballverlust der Hausherren ebenfalls Felix Geisler (90.). Endstand 0:12.
 

Am kommenden Samstag geht es für das Team von Toni Lempke zum Brandenburgligisten FC Frankfurt/Oder, der Anstoß erfolgt um 14:00 Uhr im Stadion der Freundschaft.