Zum Ticketshop:

snapticket logo

Top 10 teams

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt
1. Zorbau 0 0
2. Halle 0 0
3. Sandersdorf 0 0
4. RSV Eintracht 0 0
5. Halberstadt 0 0
6. Freital 0 0
7. Wernigerode 0 0
8. Ludwigsfelde 0 0
9. Grimma 0 0
10. Rudolstadt 0 0
Sonntag, 11 Juli 2021 20:33

Torflut bei Wacker Ströbitz

Im Testspiel gegen den Landesligisten Wacker Ströbitz gab es reichlich Treffer zu bestaunen. Den Anfang machte Felix Geisler nach einem langen Diagonalball von Martin Zurawsky, der diesen nur noch im Tor des Gegners zur 1:0 (15.) Führung aus Gästesicht unterbringen musste. Das 0:2 (17.) erzielte Leo Felgenträger nach einer tollen Einzelaktion in der rechten Strafraumhälfte. Beim dritten Treffer (21.) legte Leo Felgenträger im Strafraum quer auf den wieder bärenstarken Felix Geisler auf, der braucht nur noch einzuschieben. Nach einer Ecke von Felix Geisler kommt der Ball halbhoch zu Paul Pahlow, der den Ball aus 18 Metern direkt aus der Luft nimmt und per Volleyschuss auf 4:0 (34.) erhöht. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach der Pause konnte die Ströbitzer Abwehr den quirligen Felix Geisler nur durch ein Foul im Strafraum stoppen, den fälligen Elfmeter zum 0:5 versenkte der Kapitän Andy Hebler. Einen perfekt von Paul Pahlow gespielten Ball im Strafraumzentrum nutzte Felix Geisler zu seinem dritten Treffer an diesem Tag (0:6 53.). Sehenswert traf Sven Konzack in der 58. Minute zum 0:7 nach Vorlage von Maximilian Tesche, der den Ball scharf in den Strafraum spielte. Gerstmann konnte sich auf der rechten Seite mit einem Dribbling durchsetzen, spielte den Ball halbhoch auf Hebler, der in der Mitte goldrichtig stand und zum 8:0 (67.) einnetzte. Den neunten Treffer erzielte Pahlow flach aus 18 Metern (69.). Mit einem wuchtigen Schuss in das linke obere Eck erzielte der zur Halbzeit eingewechselte Sven Konzack das 0:10 (70.), Andy Hebler bereitete den Treffer per kurzer Ablage vor. Nach einem Dribbling quer durch den Strafraum erzielte Andy Hebler in typischer Manier das 0:11. 0:12 stand es nach einem trocken abgezogenen Schuss von Andy Hebler im Strafraum. Das war dann auch der Endstand im Spiel. Viele Abläufe sahen schon sehr ordentlich aus, hier und da muss noch etwas angepasst werden, aber im Großen und Ganzen war es ein gelungener Auftritt von den Krieschowern.

Am kommenden Mittwoch ist die VSG Altglienicke zu Gast im Sportpark, dann wird sich zeigen wie weit das Team von Toni Lempke schon ist.

Karten für das Spiel am Mittwoch gibt es im Vorverkauf ausschließlich im Ticketshop oder am Spieltag an der Tageskasse:

snapticket logo

ANKERPARTNER