Spielberichte 2017/2018

8. Spieltag Kreisoberliga - 22.10.17

Endstand

Heim
:
Gast
Schiedsrichter:

-

Halbzeitstand:

(:)

7. Spieltag Kreisoberliga - 15.10.17

Platz an der Sonne...

 

Die U23 vom VfB Krieschow hatte den Kahrener SV 03 zu Gast, die unbedingt punkten mussten, um aus der Gefahrenzone zu gelangen. Doch vom Anpfiff an bestimmten die Gastgeber das Spielgeschehen. Die 03er liefen zu diesem Zeitpunkt dem VfB förmlich hinterher. Sie kamen vor das Tor des Gastgebers, wie sie Finger an einer Hand haben. Mehr war nicht drin. Tom Mißbach war der Spiritus Rector auf Seiten des VfB. Er schaltete und waltete wie er wollte. Er führte alle Standarts durch, die immer für Gefahr sorgten. Er war es auch, der die Vorarbeit für das 1.0 machte. Nach einem Eckball von der rechten Seite von ihm getreten, kam der Ball vor das Tor der 03er und hier stand Alexander Grunewald und verwandelt mit dem Kopf. Bis zur Pause musste das Ergebnis weitaus höher stehen. So in der 39.Spielminute, als Spielführer Dirk Jentsch knapp das Tor verfehlte. In den letzten fünf Minuten vor der Pause erwachten die 03er und kamen zu zwei guten Möglichkeiten durch Martin Klämpt und Marc Krüger. Im zweiten Spielabschnitt eine gewandelte 03er-Elf. Es entstand ein ausgeglichenes Spiel, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Ein Hinterhaltschuss in der 46.Minute von Martin Klämpt prüfte Carsten Graske im Tor des VfB. Oder in der 48.Minmute, als erneut Klämpt nach einem Solo Graske prüfte. In den 03er Reihen hoben sich besonders N.Adomeit und Hannes Held hervor, die ihr Spiel ständig nach vorn orientierten. Mit zunehmender Spielzeit waren die Gäste dem Ausgleich näher, als der VfB dem zweiten Tor. Der Gastgeber befreite sich von diesem Druck mit dem 2:0, als erneut Alexander Grunewald zur Stelle war und die Entscheidung erzielte. Mit diesem Sieg und der Niederlage von Kunersdorf stehen sie nun zum zweiten Mal auf dem Platz an der Sonne.

Quelle. J.Rohde LR/Spreewaldkicker.de

Endstand

Heim
2:0
Gast
Schiedsrichter:

Max Lecher

Halbzeitstand:

(1:0)

Tore:

1:0 Grunewald, Alexander (32.) 2:0 Grunewald, Alexander (84.)

Zuschauer:

52

6. Spieltag Kreisoberliga - 01.10.17

Glanzleistung

 

Mit einem auch in der Höhe verdienten 6:2 Auswärtssieg kehrten unser VfB Jungs heute aus Branitz zurück. Nach anfänglicher Abtastphase  merkte man schnell, dass heute mit spielerischen Mitteln der Gegner zu bezwingen sei. Nach 20 Minuten hatte Gino freie Schußbahn und ließ  Eiche Keeper Reich keine Chance. Wenig später drang Grunewald in den gegnerischen Strafraum ein und konnte nur unsanft gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß bekam Kapitän Jentsch nicht am  Torwart vorbei. Aus dieser Situation entwickelte sich ein schneller Gegenangriff und die  noch ungeordnete Abwehr  des VfB griff zu zögerlich zu. Ramm  nutzte dies und glich aus. Die U23  ließ sich aber  nicht von ihrer Spielweise abbringen, mit sicherem Passspiel wurde ein um die andere Torchance erspielt.  Alex Grunewald, schön bedient von Markus Dörry, stellte die 2:1 Halbzeitführung her. Auch in der zweiten Halbzeit unverändertes Bild. Der VfB deutlich überlegen und die Hausherren nur mit einigen sporadischen Angriffen, die aber an Giedow und Jentsch abprallten. Keeper Weidemann verlebte einen ruhigen Sonntagnachmittag.

Nach vorn kam  der VfB jetzt endgültig ins rollen und mit klugen Pässen durch die Mitte der Eiche Abwehr immer wieder zu guten Chancen. Diese wurden dann durch Grunewald per Doppelpack resolut genutzt.Mit dem 4:1 Zwischenstand war die Partie entschieden. Branitz nutzte noch einen Abstimmungsfehler in der VfB Abwehr zum Anschluss ehe Dörry mit zwei schönen Aktionen den Endstand herstellte.

Das Spiel hat Spaß gemacht!

r.s.

Endstand

Heim
2:6
Gast
Schiedsrichter:

Michael Rublack

Halbzeitstand:

(1:2)

Tore:

0:1 Fraedrich, Gino (21.) 1:2 Grunewald, Alexander (44.) 1:3 Grunewald, Alexander (51.) 1:4 Grunewald, Alexander (55.) 2:5 Dörry, Marcus (87.) 2:6 Dörry, Marcus (88.) 1:1 Ramm, Rico (26.) 2:4 Lieb, Paul (60.)

Zuschauer:

95

5. Spieltag Kreisoberliga - 24.09.17

Ein echtes Spitzenspiel

Das absolute Toppspiel dieses Spieltages fand in Krieschow statt. Die Reserve vom VfB Krieschow hatte den Absteiger und Spitzenreiter der Liga, den SV Guhrow, zu Gast. Der Gastgeber hatte sich auf vier Positionen gegenüber dem Spiel in der Vorwoche verändert. Schon in der ersten Spielminute machten die Gäste deutlich, dass sie gewillt waren dieses Spiel zu gewinnen. Clemens Becker, generell für alle Standards der Gäste zuständig, eröffnete die erste Chance mit einem Fernschuss, der knapp neben den linken Pfosten ins Aus ging. Zwei Minuten später setzte Felix Schneider zu einem unwiderstehlichen Solo an, das nur per Foulspiel gestoppt werden konnte. Der anschließende Freistoß wurde von der Krieschower Abwehr geklärt. Im Minutentakt folgte Angriff auf Angriff der Gäste. Hier, in dieser Phase des Spieles, musste eigentlich das 0:1 fallen. Möglichkeiten hatten Roy Dobschütz, Clemens Becker und Robin Domhardt, die sich durch ihr perfektes, schnelles und ballsicheres Spiel, diese Möglichkeiten erarbeiteten. Wo es haperte, war das Verwandeln dieser Chancen. Daher fiel der Führungstreffer des Gastgeber in der 18.Spielminute doch überraschend. Ein Konterspiel in halbrechter Position schloss Florian Schmidt zum 1:0 erfolgreich ab. Der Ausgleich fiel im direkten Gegenzug. Eine Eingabe von der linken Seite kam in den Strafraum gesegelt, dabei unterlief der VfB Abwehr ein Handspiel. Der Unparteiische pfiff sofort. Robin Domhardt verwandelte sicher zum 1:1. Kurz nach diesem Tor hatte Tom Mißbach die Möglichkeit per Freistoß erneut die Führung zu erzielen, doch der Ball ging knapp über das Tor. Ein weitere Freistoß, dieses Mal für die Gäste, brachte die Führung. Ein Freistoß aus 30 Meter von Becker getreten kam in den Strafraum. Beim Abwehrversuch bekam ihn Chris Fritsche auf den Hinterkopf und von dort sprang er in das eigene Tor zum 1:2. Nun ein offener Schlagabtausch, mit optischen Vorteilen für die Gäste. Erneut versuchte es Tom Mißbach, als er mit einem Solo für Gefahr in der Gästeabwehr sorgte. Bis zum Pausenpfiff ein abwechslungsvolles Spiel, mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Dies setzte sich in der zweiten Spielhälfte fort. Wiederum scheiterte Becker mit einem Freistoß an Paul Weidemann im Kasten des Gastgebers oder Mißbach vergab erneut eine gute Chance (53.). Ein starkes Spiel machte für die Gäste Spielführer Heiko Jäger, der als letzter Mann alles beherrschte. Auf der Gegenseite war es Spielführer Dirk Jentsch, der ebenfalls sehr auffiel. Dann eine Szene, die spielentscheidend werden sollte nach Sicht des Chronisten: Bei einem Zweikampf rempelte Rigo Senkel Felix Schneider. Der wiederum revanchiert sich und stößt mit seiner Brust Senkel um, der theatralisch zu Boden geht. Dafür sieht Schneider vom Unparteiischen Rot. Der vorausgegangene Rempler wurde nicht geahndet!? Nun in Unterzahl spielend hatten sie Schwerstarbeit zu verrichten. Den Ausgleich mussten sie zwei Minuten vor Ultimo per Foulelfmeter hinnehmen. Spielführer Jäger foulte einen Krieschower Angriffspieler. Mißbach verwandelte zum 2:2 Ausgleich. Zwei vermeintliche Punktverluste. Bei ausschöpfen aller vorhandenen Chancen in der ersten Spielhälfte hätte es reichen müssen zu einem Sieg. In der Tabelle sind die Gäste nun Zweiter. Der Gastgeber ist von Platz 2 auf Platz 3 zurückgefallen.

 

Quelle J.Rohde    Spreewaldkicker.de

Endstand

Heim
2:2
Gast
Schiedsrichter:

Michael Klose

Halbzeitstand:

(1:2)

Tore:

1:0 Schmidt, Florian (18.); 2:2 Mißbach, Tom (88.); 1:1 Domhardt, Robin (19.); 1:2 Eigentor (23.)

4. Spieltag Kreisoberliga - 16.09.17

nach Sonne kommt auch mal Regen....

 

die U23 hatte bei der Reserve von Wacker einige Schwierigkeiten und fand gegen einen sicherlich nicht übermächtigen Gegner kaum ins Spiel. Abstimmungsprobleme ermöglichten den Wackeraner einfache Fernschusstore. Die eigenen Chancen wurden zudem  nicht genutzt. Mit Beginn der zweiten  Halbzeit war der VfB besser in der Partie. Aus einer eigenen Ecke kassierte man aber wieder ein einfaches Kontertor. Ein unbedrängtes Kopfballtor besiegelte dann die deutliche 4:0 Niederlage. Kopf hoch, nach Regen kommt auch wieder Sonne!

Endstand

Heim
:
Gast
Schiedsrichter:

-

Halbzeitstand:

(:)

3. Spieltag Kreisoberliga - 10.09.17

3. Spiel - 3. Sieg

 

Nach 90 aufregenden Minuten gegen den Aufsteiger aus Dissenchen/Haasow grüßt die U23 von der Tabellenspitze. Die Partie begann nach Maß, eine scharfe Eingabe von Wittke lenkte Dissenchens Keeper Kreuziger ins eigene Netz. Vier Minuten später schickte Schmidt Dörry und dieser schob überlegt ein. Erneut Dörry und dann Schmidt verdoppelten, bevor  Fraedrich  einen abgewehrten Ball zum 5:0 Halbzeitstand in die Maschen jagte. Die zweiten 45 Minuten begannen von VfB Seite etwas verhaltener. Ab der 70. Minute zündete der VfB dann erneut den Turbo, Schmidt und Herber im Doppelpack und erneut der überragende Dörry machten es zweistellig. "Totti" Töppel mit einem schönen Schlenzer brachte die Anzeigetafel in lange nicht erreichte und für die KOL eher ungewöhnliche Höhe.

r.s.

Endstand

Heim
11:0
Gast
Schiedsrichter:

-

Halbzeitstand:

(5:0)

Tore:

1:0 Wittke, Tobias (4.) 2:0 Dörry, Marcus (8.) 3:0 Dörry, Marcus (28.) 4:0 Schmidt, Florian (32.) 5:0 Fraedrich, Gino (36.) 6:0 Schmidt, Florian (69.) 7:0 Schmidt, Florian (70.) 8:0 Herber, Max (75.) 9:0 Herber, Max (79.) 10:0 Dörry, Marcus (82.) 11:0 Töppel, Christoph (83.)

2. Spieltag Kreisoberliga - 27.08.17

Das VfB team setzte von Beginn an die Gastgeber Abwehr  im Aufbauspiel unter  Druck.  Dörry spritzte in einen zu kurzen Querball und ließ Keeper Neubert keine Chance. In der Folgezeit versäumten es die Krieschower die Führung auszubauen. Kausche konnte das Graske Tor selten in Bedrängnis bringen. Die Hausherren begannen die 2. Halbzeit etwas offensiver, kamen auch zu einigen Möglichkeiten. Faber nutzte eine dieser als er zunächst Graske ausspielte und ins leere Tor traf. Der VfB kam wenig  später zur erneuten Führung, Neubert stoppte den  durchgebrochenen Dörry unsanft im 16 er. Dirk Jentsch verwertete den Elfmeter sicher. Kausche  warf nun alles nach vorne, Chancen blieben aber fast aus. Der VfB dagegen nutzte die sich bietenden Räume zu einigen  guten Kontern. Dörry und Töppel scheiterten aber freistehend. Faber machte es  besser und vollendete eine Flanke per Kopf zum Ausgleich.

Der VfB wollte aber drei Punkte  und kam nach  einer Ecke von Fraedrich und Vorlage von Herber durch Chris Fritsche zum  Siegtor.

Glückwunsch!

 

Endstand

Heim
5:2
Gast
Schiedsrichter:

-

Halbzeitstand:

(0:0)

1. Spieltag Kreisoberliga - 20.08.17

Die Zuschauer bekamen ein sehr gutes Kreisoberligaspiel zu sehen, auf technisch hohem Niveau. Nach einem Drittel der Spielzeit wurde Dörry im 16er gefoult. Schlussmann Behrendt entschärfte den von Schmidt geschossenen Strafstoß. Nach einer Ballstafette erzielte Mißbach den Führungstreffer. Doch dann explodierte fünf Minuten lang das Spiel. Als Kiesow den Ball aus dem Gewühl heraus über die Torlinie bugsieren konnte, war der Ausgleich erzielt. Nur 60 Sekunden später verwandelte Wycsik per Freistoß aus 18 Metern zur Führung. Postwendend egalisierten die Gastgeber das Ergebnis. Weitere drei Minuten später fiel die erneute Führung. Von da an war es ein Spiel auf ein Tor. Weitere Tore für den Gastgeber hätten fallen müssen.

Endstand

Heim
:
Gast
Schiedsrichter:

-

Halbzeitstand:

(:)

JUNG.WILD.GIERIG...U23