Samstag, 25 November 2017 09:27

Ein Dank von Till und seinen Eltern

Till und seine Eltern bedanken sich bei der "VfB-Familie" mit diesen Worten:

 

"Liebes C-Jugend-Team⚽
Wir möchten uns hiermit für die zahlreiche Genesungswünsche und Krankenhausbesuche bedanken. Dies gilt ganz Besonders dem Trainerteam. Schön Mitglied in so einer duften Truppe zu sein. Wenn es möglich ist, sehen wir uns am 9.12. Für morgen viel Erfolg!?
Till und Familie"

 

Till befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung - eine gute Nachricht. Bis zur vollständigen Genesung (was wir ihm von ganzen Herzen wünschen) wird es jedoch ein steiniger Weg sein und es wird viel Zeit vergehen. Wir wünschen ihm auf diesem Weg alles erdenklich Gute.

 

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass sich mittlerweile auch die Eltern des Spielers, welcher das folgenschwere Foul - sicher nicht mit Absicht - begangen hat, beim verantwortlichen Trainer unserer Mannschaft (dieser "indirekte" Kontakt wurde mit Tills Eltern so abgestimmt) gemeldet haben. Zunächst Freitag früh (fast 5 Tage waren vergangen) per whatsapp-Nachricht: "...hier sind die Eltern von... von der SG Frischauf Briesen. Im Spiel am letzten Sonntag gab es einen Zweikampf mit eurem Spieler Till, der sich dabei stark verletzt hat. Unser Sohn und wir natürlich auch sind sehr traurig über diese starke Verletzung. Wir haben bereits Kontakt mit eurem Sektionsleiter aufgenommen (Anm. d. Red.: dies allerdings erst Mittwoch Abend; mehr als 3 Tage nach dem Vorfall), um einen Kontakt von Till zu erhalten. ..., da wir uns gern nach seinem Befinden erkundigen würden und gute Genesung wünschen wollen. Es wäre schön, wenn sie es dem Till bzw. der Familie ausrichten würden. Unserem Sohn hat die Situation auch sehr mitgenommen und es tut ihm sehr leid. Lg Familie..."

 

Auf Bitten unseres Trainers kam es dann noch zu einem telefonischen Kontakt. Hier wurde unter anderem auch der o. g. zeitliche Verzug vom Unfall bis zur ersten Kontaktaufnahme erörtert. Die Aussage aus Briesener Seite "... wir wollten nicht mit der Tür ins Haus fallen." ist für mich nicht nachvollziehbar und inakzeptabel. Des Weiteren habe ich darum gebeten, dass dieser Vorfall im Trainerstab der SpG Sielow/Briesen nochmals ausgewertet wird, um in Zukunft mit einem (hoffentlich nicht auftretenden) ähnlichen Fall anders - für mein Verständnis besser - umzugehen. Denn bereits unmittelbar nach Abfiff des Spiels beschäftigten sich anwesende Briesener Zuschauer eher mit der Frage: Wird das Spiel nun wiederholt oder haben wir gewonnen? Meine Meinung dazu: In so einer Situation eine derartige Frage zu stellen verbietet sich von selbst. Die Fairness und Gesundheit aller Beteiligten sollte gerade im Nachwuchsbereich wichtiger sein als ein simples Fußballspiel und dessen Ausgang.

 

Sven Brettschneider

 

JUNG.WILD.GIERIG...U23