Montag, 23 April 2018 23:30

Spannendes Derby zwischen Krieschow II und dem Kolkwitzer SV

Zu ungewohnter Zeit, Montag 19:00 Uhr, hatte Krieschow II im letzten Heimspiel der Saison den Kolkwitzer SV zu Gast. Kolkwitz musste mit 2 Spielern aus der 2. Mannschaft als Ersatz für Andreas Irrgang und Christian Londa spielen. Nach den beiden Anfangsdoppeln stand es gleich 2:0 für uns. Ulli Nitschke / Holger Fiebig hatten wenig Mühe gegen Michael Monschau / Daniel Zappe und haben ihr Doppel ohne Satzverlust gewonnen. Am Nebentisch ging es dramatischer zu - Thomas Goebel / Frank Mucha gegen Detlef Lehmann / Bernd Starick. Der fünfte Satz musste in einem sehr ausgeglichenen Spiel entscheiden. Unsere beiden haben diesen dann jedoch mit 11:9 für sich entscheiden können. Mit der ersten Einzelrunde ging es munter weiter. Thomas verlor gegen D. Lehmann nach großem Kampf unglücklich mit 12:14 im 5. Satz. Ulli machte es dank seiner ruhigen und überlegten Spielweise besser und gewann nach 0:1 Satzrückstand die nächsten 3 Sätze. Frank verlor jedoch gegen B. Starick nach 1:0 Satzführung irgendwie den Faden. Er kam mit der Spielweise, seines mit Material (lange Noppen) spielenden Gegners, überhaupt nicht mehr klar und musste seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren. Holger benötigte in seinem Spiel gegen D. Zappe trotz 2:0 Führung doch noch den Entscheidungssatz, welchen er dann jedoch ganz knapp gewann. Neuer Zwischenstand 4:2 für uns und der Vorsprung blieb uns erhalten. In der zweiten Einzelrunde ging es erneut in 3 Partien über die volle Distanz. Thomas und Ulli hatten am Ende gegen M. Monschau und D. Lehmann in jeweils zum Teil hochklassigen Duellen die Nase vorn.  Ulli führte schon 2:0, musste aber dann doch noch den fünften Satz spielen und gewann diesen knapp 11:9. Thomas konnte gegen M. Monschau bis zum 2:2 Satzausgleich jeweils einen Satzrückstand ausgleichen, um den fünften dann in der Verlängerung mit 13:11 zu gewinnen. Unser Frank verlor dagegen auch sein 2. Einzel an diesem Tag im Entscheidungssatz gegen einen gut aufspielenden D. Zappe. Obwohl Holger gegen B. Starick nicht einen Satzgewinn verbuchen konnte, stand es immer noch 6:4 für uns. Die letzten 4 Spiele mussten die Entscheidung bringen. Und es ging gar nicht gut für uns los. Frank hatte gegen M. Monschau nichts zu bestellen und verlor glatt in 3 Sätzen. Thomas war dann jedoch gegen D. Zappe auf der Siegerstraße. Auch Ulli konnte gegen B. Starick, welcher als Einziger an diesem Tag ohne Einzelniederlage blieb, nichts ausrichten. Es Stand 7:6 für uns und Holger musste gegen D. Lehmann unbedingt gewinnen. Holger führte auch gleich 1:0, musste aber die nächsten beiden Sätze abgeben. Holger steigerte sich jedoch noch einmal und gewann den Entscheidungssatz mit 13:11 am Ende sehr glücklich. Endstand somit 8:6 für Krieschow II. Im letzten Spiel der Saison am kommenden Freitag beim Cottbuser TT – Team V muss noch einmal gewonnen werden, um den Abstiegsplatz dann doch noch verlassen zu können.