Samstag, 15 Oktober 2016 15:16

Krieschow II schlittert haarscharf am Punktgewinn gegen die SpVgg BW Vetschau III vorbei

Leider fehlte im Heimspiel von Krieschow II arbeitsbedingt Ulli Nitschke und die Ersatzsuche gestaltete sich mehr als schwierig. Die Doppel verliefen ausgeglichen, aber anders als erwartet. Fast sensationell gewannen Holger Fiebig / Dieter Härtel mit 3:0. Dagegen spielten René Gottschlig / Hartmut Rothe wie die Weihnachtsmänner und gingen nach den noch ausgeglichenen Sätzen 1 und 2 anschließend sang- und klanglos baden. In der ersten Einzelrunde konnte René in 3 engen Sätzen seinen Gegner niederringen. Parallel schaffte Hartmut gegen die Nr. 1 des Gegners nach 0:2 Satzrückstand mit einer starken kämpferischen Leistung tatsächlich das Comeback und gewann ebenfalls. Konnte das untere Paarkreuz nachlegen? Die Ausbeute glich den Doppeln. Holger unterlag leider völlig unnötig im Entscheidungssatz. Womit allerdings niemand in der Halle gerechnet hatte, Dieter rang das Vetschauer Urgestein K.P. Krisch dramatisch mit 11:9 im 5. Satz nieder. Wahnsinn Dieter! 4:2 Führung. Leider sollte die 2. Einzelrunde eine negative Vorentscheidung mit sich bringen. René unterlag – wenn auch 2x unglücklich und knapp – 0:3, Holger und Dieter kamen über einen Satzgewinn nicht hinaus und Hartmut scheiterte knapp daran seine Aufholjagd aus der 1. Runde zu wiederholen, denn nach 0:2 Sätzen und später 5:3 Führung in Satz 5 kam nach dem letzten Seitenwechsel leider nur noch 1 Punkt hinzu. Somit lagen wir 4:6 im Rückstand. Die letzte Einzelrunde verlief dann wie schon fast erwartet. René und Hartmut gewannen relativ klar ihr jeweils 2. Einzel an diesem Tag, aber das war es dann auch schon, so dass die 6:8 Heimniederlage besiegelt war. Ein besonders großes Lob trotzdem noch einmal an Dieter, der völlig unerwartet 1,5 Punkte erringen konnte und auch in seinen 2 anderen Matches harte Gegenwehr leistete und ganz nah an einem weiteren Spielerfolg war. Super und danke Dieter!