Freitag, 20 April 2018 23:50

Krieschow II mit dem ersten Saisonsieg

Im direkten Abstiegsduell hatte Krieschow II den SV Motor Cottbus-Saspow zu Gast. Wir mussten dieses Spiel unbedingt gewinnen, um noch eine kleine Chance zu haben, den Abstiegsplatz verlassen zu können. Es ging auch gut für uns los. Beide Anfangsdoppel überraschenderweise auch gleich gewonnen. Ulli Nitschke / Holger Fiebig hatten ihre Gegner nach einer kleinen Zittereinlage im 2. Satz in den Sätzen 3 und 4 wieder im Griff und somit gewonnen. Noch spannender machten es Thomas Goebel / Frank Mucha. Nach 2:1 Satzführung glich der Gegner wieder aus. Den Entscheidungssatz haben sie jedoch verdient für sich entscheiden können. In der ersten Einzelrunde hatte Thomas gegen den mit Material (Antibelag) spielenden W. Schellschmidt wenig entgegen zu setzen. Am Ende blieb Thomas ohne Satzgewinn. Auch Ulli lag gegen L. Fedorova recht schnell mit 0:2 nach Sätzen im Rückstand. Dann jedoch begann seine Aufholjagd und er gewann die folgenden 3 Sätze. Frank hat in seinem 1. Einzel irgendwie neben sich gestanden und kam mit seinem Gegner A. Thiel überhaupt nicht zurecht. Auch Holger zeigte Nerven und verlor gleich den 1. Satz, stellte sein Spiel jedoch etwas um und ging dann als Sieger vom Tisch. Zwischenstand 4:2 für Krieschow II. In der zweiten Einzelrunde lieferte sich Thomas einen harten Fight mit L. Fedorova. In einem Klassespiel musste er am Ende im Entscheidungssatz als Verlierer vom Tisch gehen. Ulli hatte einen guten Tag und war auch von W. Schellschmidt nicht zu bezwingen. Frank verlor anschließend auch sein 2. Einzel. Gegen M. Assel konnte er nur einen Satz für sich verbuchen. Holger legte dann noch mal nach und hat sich gegen A. Thiel keine Blöße gegeben und verdient mit 3:0 gewonnen. Neuer Zwischenstand 6:4 für Krieschow II. Die dritte Einzelrunde musste die Entscheidung bringen. Frank hatte sich irgendwie wieder gefangen und ließ L. Fedorova nicht den Hauch einer Chance. Mit gutem Aufschlagspiel und vielen Topspins hatte er am Ende die Nase vorn. Thomas hat anschließend dann den Sack zu gemacht und gegen M. Assel den Siegpunkt für uns erreicht. Ulli hatte gegen A. Thiel wenig Mühe und setzte dann mit seinem 3. Einzelsieg noch einen drauf. Holger kam mit der Spielweise von W. Schellschmidt überhaupt nicht zurecht, glatt 0:3 verloren. In einem doch recht spannenden Match gewann Krieschow II verdient mit 9:5. Jetzt haben wir es noch selbst in der Hand mit jeweils einem Sieg gegen Kolkwitz und das Cottbuser TT-Team V den Klassenerhalt zu schaffen.