Freitag, 01 Dezember 2017 23:30

Krieschow II im letzten Heimspiel der Hinrunde gegen das Cottbuser TT–Team V nur zu dritt und am Ende 7:7 gespielt

Zum letzten Spiel der Hinrunde hatte Krieschow II das Cottbuser TT–Team V zu Gast. Beim Einspielen gleich ein kleiner Schock für uns. Stephan Rothe hat sich so schwer verletzt, dass er das Punktspiel nicht bestreiten konnte. Auf die Schnelle stand kein Spieler von uns mehr zur Verfügung und so mussten wir leider die Partie nur zu dritt bestreiten. Auf diesem Weg für Stephan gute Besserung und eine schnelle Genesung. Bevor der erste Ballwechsel vollzogen wurde, lagen wir also schon mit 0:4 im Rückstand. Zu allem Unglück kam auch noch eine Niederlage im einzigen gespielten Doppel hinzu. Ulli Nitschke / Holger Fiebig waren gegen Sven Schoradt / Jeremy Balko nicht ganz chancenlos. Am Ende verloren sie aber dennoch mit 1:3. Jetzt stand es schon 5:0 für unseren Gegner. Die darauf folgenden 6 Einzelspiele konnten wir allerdings überraschenderweise für uns verbuchen. Herausragend waren die Leistungen von Ulli gegen Sven Schoradt (3:2) und von Thomas Goebel gegen selbigen. Auch Holger besiegte seine beiden Gegner recht mühelos und so führten wir auf einmal sogar mit 6:5. Thomas hat anschließend sein drittes Einzel gegen Jeremy Balko ebenso verloren wie Holger gegen Sven Schoradt. Schade, sonst hätten wir am Ende sogar noch die Nase vorn gehabt. Nun stand es wieder 7:6 für das Cottbuser TT–Team V. Ulli bezwang in seinem letzten Spiel Jan Ziegler glatt mit 3:0 und so haben wir noch das unentschieden gerettet. Die Punkte für uns im Einzelnen: Thomas Goebel 2, Ulli Nitschke 3, Holger Fiebig 2. Es war nach zuvor 7 Niederlagen unser erster Punktgewinn. Dieses Unentschieden lässt uns für die Rückrunde noch hoffen einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen.