Freitag, 13 Januar 2017 09:30

Krieschow II bezieht 3:11 Niederlage gegen Automation IV

Freitagabend, ungewohnt heller Hallenboden und ein nicht unerheblicher Lärmpegel dank reichlichem Wettkampf- und Trainingsbetrieb, das ist wohl nix für die Mannen von Krieschow II. So bezogen sie im Auswärtsspiel gegen die SG Automation Cottbus IV eine deftige und unnötig hohe 3:11 Schlappe. Schon in den Doppeln lief nicht viel zusammen und so war bereits nach der ersten Einzelrunde ziemlich klar, dass der Zug abgefahren war. Frank Mucha bezwang hauchdünn R. Hofmann, Ulli Nitschke fuhr einen Sieg gegen S. Minke ein und Holger konzentriert sich scheinbar mittlerweile auf sein Match gegen die Nr. 2 des Gegners und knackte tatsächlich auch den unbequem zu bespielenden R. Hofmann. Da kann man nur sagen: Schwamm drüber und schnell abhaken. Aber es wird nicht leichter, denn am nächsten Freitag empfängt die Mannschaft den souveränen Spitzenreiter aus Kolkwitz – das lässt schlimmes ahnen. Na schaun mer ma.