Donnerstag, 11 Januar 2018 23:30

Krieschow I verliert zweites Spiel in Folge mit 6:8 - diesmal in Dahme

Heute versuchte bei Krieschow I unser Uli Nitschke den Ausfall von Thomas Brehmer, der wegen seines Geburtstags fehlte, zu kompensieren. Zum zweiten Mal konnten Daniel Harmel / René Gottschlig im Doppel den ersten Punkt für uns verbuchen. Sie gewannen, dank dem knappen 18:16 im ersten Satz, in vier Sätzen gegen die gegnerische Paarung. Am anderen Tisch kämpften sich Hartmut Rothe / Uli Nitschke nach 2:7 mit 11:7 in den fünften Satz. Doch leider ging der Entscheidungssatz glatt an die beiden Materialspieler aus Dahme. Mit dem erhofften Unentschieden gingen wir nun in die Einzelrunden. Daniel traf gleich auf einen seiner Angstgegner der Liga und verlor prompt den ersten Satz mit 10:12 gegen D. Peglow. In den nächsten 3 Sätzen zeigte Daniel sein gewonnenes Selbstbewusstsein aus dem ersten Punktspiel der Rückrunde und gewann die folgenden Sätze sicher. Auch Hartmut zeigte gegen D. Noack, die Nummer 1 der Gastgeber, eine ansprechende Leistung. Leider gelang ihm dabei nur ein Satzgewinn in den teilweise engen Sätzen. Zum Glück war auch heute auf René Verlass, er gewann durch sein sicheres aber auch druckvolles Spiel klar mit 3:0. Leider konnte Uli trotz guter Leistung gegen den Noppenspieler nur einen Satz gewinnen und somit stand des nach den ersten Einzeln 3:3. Im Vergleich der beiden Spitzenspieler hatte Daniel einiges gut zu machen, schließlich verlor er in der letzten Saison noch äußerst ärgerlich. Doch dieses Mal sollte das Spiel einen ganz anderen Verlauf nehmen und Daniel konnte einen glatten 3-Satzerfolg einfahren. Nach den doch klaren Niederlagen von Hartmut, René und Uli waren die Gastgeber mit 6:4 in Führung gegangen. Vieles erinnerte ans vorherige Punktspiel und es sollte noch verrückter werden. Nach dem eingeplanten Erfolg von Daniel, der dem Materialspieler nicht den Hauch einer Chance gab, spielte René wieder groß auf. Er konnte der Nummer 1 der Gastgeber nach verlorenen ersten Satz immer mehr Paroli bieten. Dem Krieschower gelangen super Blocks und spielentscheidende aktive Konterschläge. Dem Gegner wurde praktisch der Zahn gezogen und der Erfolg brachte das 6:6. Doch leider fanden anschließend sowohl Uli als auch Hartmut nicht die passenden Mittel, um ihren Kontrahenten wirklich Probleme zu bereiten. Am Ende stand es wie am vergangenen Samstag 6:8 und wieder kam die Frage auf, ob es mit Tommy vielleicht zum Punktgewinn gereicht hätte.