Donnerstag, 07 September 2017 19:34

Krieschow I verliert zum Saisonauftakt in Goyatz mit 5:9

Durch den dienstlichen Ausfall von Thomas Brehmer musste Krieschow I mit Ersatz zum ersten Saisonspiel bei unseren befreundeten Gastgebern in Goyatz antreten. Uli Nitschke half die Lücke in unserer Mannschaft zu schließen. Auch unsere Gegner mussten auf Ersatz aus eigenen Reihen zurückgreifen, da ihre Nummer 4 im Urlaub war. In den Doppeln ging es gleich heiß her. Unserer Doppelpaarung Daniel Harmel / Hartmut Rothe gelangen gleich 2 Satzgewinne, aber leider ging irgendwie die Lockerheit verloren und der Satzausgleich war das Resultat. Im Entscheidungssatz erspielten sie sich trotzdem 3 Matchbälle, die aber nicht zum Sieg reichen sollten. Am Nachbartisch entwickelte sich ein ähnliches Drama. René Gottschlig / Uli Nitschke erspielten sich gegen das stärkere Gastgeberdoppel, bestehend aus der Nummer 1 und 2, eine 2:1 Satzführung und im 4. Satz ein 10:10. Leider war dann das Glück auf Seiten der Kontrahenten und die Niederlage im Entscheidungssatz besiegelt. Nun musste in den Einzelpartien die Sensation geschafft werden. Daniel konnte seinen talentierten jungen Gegner mit Erfahrung und taktischen Kniffen in 5 knappen Sätzen besiegen. Leider gelang es Hartmut und Uli nicht für eine Überraschung zu sorgen, letzterem gelang nach starken Blocks ein Satzgewinn. Für das erste Ausrufezeichen sorgte René, der trotz ärgerlichem Verlust des ersten Satzes, die nächsten 3 für sich entscheiden konnte. Maßgeblich für diesen Erfolg waren seine Sicherheit und wichtige Blocks. Nach dem Sieg von Daniel im Vergleich der Spitzenspieler loderte ein kleines Hoffnungsflämmchen. Selbst nach der Niederlage von Hartmut war noch nicht alles verloren. René konnte nämlich wieder alles abrufen und wieder nach verlorenen ersten Satz mit 16:18, die folgenden 3 Sätzen jeweils in der Verlängerung gewinnen. Selbst ein 3:8 im vierten Satz konnte er in ein 15:13 umbiegen. Der zweite Einzelerfolg spiegelt seine guten Trainingseindrücke wieder. Der neue Zwischenstand: 4:5 aus unserer Sicht. Im Anschluss konnte leider nur noch Daniel, mit seinem dritten Einzelerfolg, die Anzeigetafel zu Gunsten der Gäste verändern. Doch dieser Erfolg war äußerst glücklich, da er im Entscheidungssatz 2 Matchbälle abwehren konnte und ein ausgeglichenes Duell für sich entschied. Hartmut und Uli blieben in ihren letzten Vergleichen chancenlos und auch René blieb eine weitere Überraschung verwehrt. Nun heißt es weiter gut trainieren und darüber die Sicherheit und das Selbstbewusstsein zu gewinnen. Auf ein Neues im ersten Heimspiel gegen den Aufstiegsfavoriten aus Dahme.