Samstag, 26 November 2016 21:05

Krieschow I erkämpft wichtigen 8:6 Auswärtssieg in Schlieben

Mit allen Spielern an Bord durfte Krieschow I zum ersten Auswärtsspiel in der Krieschower Tischtennisgeschichte nach Schlieben fahren. Das Punktspiel verlief von der ersten Minute an in einer sehr angenehmen Atmosphäre, da die Gastgeber uns sehr offen empfingen. Trotzdem gab es aus unserer Sicht nichts zu verschenken. Nach den letzten negativen Erfahrungen hatten wir unsere Doppel umgestellt. So trat die Besetzung Daniel Harmel / Thomas Brehmer zum ersten Mal in dieser Saison an und bekam es gleich mit dem Spitzendoppel der Schliebener zu tun. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten sie dann doch in vier Sätzen gewinnen. Leider verloren Michael Beley / Frank Mucha mit dem gleichen Ergebnis, obwohl viel mehr möglich war. In den entscheidenden Momenten konnte Frank die hohen Rückschläge nicht in Punkte verwandeln. Die maximale Ausbeute in den Doppeln bleibt weiter unerfüllt, trotzdem war das 1:1 durchaus gerecht. Daniel konnte sein erstes Einzel trotz passiver Spielweise sicher gewinnen. Auch Micha begann richtig stark und lag schnell mit 2:0 nach Sätzen gegen die Nummer 1 der Gastgeber in Führung. Dieser stellte sich etwas besser auf Michas Spielweise ein und konnte ausgleichen. Im Entscheidungssatz wurde es spannend, Micha nutzte seinen Matchball bei 11:10 nicht und verlor denkbar knapp. Bei Tommy sah es über weite Strecken auch nicht gut aus. Als der dritte Satz mit 15:17 verloren ging, stand er mit dem Rücken zur Wand. Durch leichte Korrekturen und offensivere Haltung siegte der Krieschower doch noch relativ klar im fünften Satz. Frank konnte sich nach einem 0:2 Fehlstart in den fünften Satz kämpfen, um dann gleich wieder mit 0:5 hinten zu liegen. Leider war der Rückstand dann nicht mehr aufzuholen. Somit der Stand von 3:3 nach der ersten Einzelrunde. Im Vergleich der Spitzenspieler konnte sich Daniel in drei engen Sätzen behaupten, ihm gelang es trotzdem nicht sein Angriffsspiel konstant auf den Tisch zu bringen. Nach dem sicheren Sieg von Micha, dem man momentan sein wachsendes Selbstbewusstsein deutlich anmerkt, erstmals eine zwei Punkteführung. Tommys zweites Spiel ist vergleichbar mit einer echten Achterbahnfahrt. Immer wieder wechselte die Führung, im fünften Satz machte er einen 2:5 Rückstand weg und triumphierte mit 11:7. Frank kam in seiner zweiten Partie mit der Spielweise seines Gegners gar nicht zurecht und verlor leider ohne Satzerfolg mit 0:3. Nun galt es die knappe 6:4 Führung über die Ziellinie zu bringen. Daniel gelang auch im letzten Spiel ein Sieg und er blieb heute ohne Satzverlust. Tommy verlor trotz Chancen in allen drei Sätzen gegen den stärksten Spieler aus Schlieben. Zum Glück war noch Micha an der Reihe. Er konnte mit einer sehr konzentrierten Leistung  einen sicheren Sieg einfahren. Damit wurde die dritte Einzelniederlage von Frank nebensächlich und der 8:6 Auswärtserfolg war perfekt.  Nach der Partie wurden bei einem Bierchen noch nette Worte gewechselt.