Freitag, 22 März 2019 23:55

Klarer 12:2 Sieg gegen Automation Cottbus 2. Mannschaft

Völlig unterschiedliche Ausgangpositionen für beide Mannschaften. Während Krieschow I alle 3 Heimspiele der Rückrunde gewinnen konnte, ist die Vertretung aus Cottbus noch ohne Punktgewinn in der Rückrunde und steht als erster Absteiger so gut wie sicher fest. Zudem traten die Gäste auch noch ohne ihre Nummer 1 an. Die Doppelvergleiche wurden zur sicheren Beute für die Gastgeber. Sowohl Daniel Harmel / René Gottschlig als auch Hartmut Rothe / Thomas Goebel siegten klar in 3 Sätzen. Daniel konnte auch im ersten Einzel einen ungefährdeten Erfolg einfahren. Anders sah es im Spiel von René im ewigen Duell gegen T. Oemisch aus. Der Cottbuser führte nach Sätze 2:0 und mit 10:4 im dritten Satz und fühlte sich wie der sichere Sieger. Doch René hatte noch ein paar Reserven und konnte tatsächlich mit 13:11 im Entscheidungssatz gewinnen. So eine Begegnung vergisst man nicht so schnell und kann noch lange davon erzählen. Während dieser Vergleich endete, schaffte gleichzeitig Hartmut seinen ersten Tageserfolg. Er gewann nach schwächerem 3. Satz und Problemen im 4. Satz mit 3:1. Da auch unser Ersatzmann Thomas Göbel gegen einen Jugendspieler der Gäste mit 3:1 siegte, stand es schnell 6:0. Nach dem zweiten Erfolg von Daniel war bereits das Unentschieden gesichert, aber aufhalten lassen wollten wir uns nun nicht mehr. René kam mit der Spielweise seines Gegners im zweiten Vergleich der zweiten Einzelrunde gar nicht zurecht und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Aber Hartmut konnte gleich danach mit seinem Sieg in 5. Sätzen den 8. Punktgewinn feiern. Nun war alles Zugabe, aber jeder von uns hatte den Ehrgeiz zu siegen. Thomas schaffte mit seinen starken geradlinigen Schmetterbällen einen unangefochtenen Einzelerfolg im Vergleich der beiden Ersatzmänner. Damit gingen wir ungewohnter Weise mit einer 9:1 Führung in die letzten Vergleiche. Erst gewann Hartmut sein drittes Einzel und blieb somit seit längerer Zeit mal wieder in einem Punktspiel ungeschlagen, danach konnte auch Daniel mit seinem Spielgewinn gleichziehen. In einer engen Partie musste sich Thomas mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben, wobei auch die anderen 4 Sätze jeweils 11:9 endeten. Zum Abschluss des Abends konnte René nochmal glänzen und gewann sicher in 3 Sätzen. Der Endstand war mit 12:2 an der Anzeigetafel zu lesen. Nun liegt der Druck erstmal wieder bei der 3. Mannschaft aus Frauendorf. Wir bedanken uns für die Unterstützung von 4 Sportkameraden.