Freitag, 11 Januar 2019 23:50

Erster Saisonsieg von Krieschow I mit 9:5 gegen Guben II

Heute sollte es endlich mit dem ersten Sieg von Krieschow I klappen und alle waren heiß auf das erste Heimspiel in 2019. Unsere Gäste aus Guben kamen in Bestbesetzung und auch wir konnten aus dem Vollen schöpfen. Das Hinspiel ging äußerst knapp mit 6:8 verloren. Der Start gelang ebenso gut wie im letzten Vergleich. Sowohl Daniel Harmel / René Gottschlig als auch Hartmut Rothe / Uli Nitschke gewannen ihre Doppelvergleiche. Das Spitzendoppel aus Krieschow lies beim 3:0 gar keine Zweifel am Erfolg und auch das zweite Doppel der Gastgeber schaffte es nach anfänglichen Problemen mit 3:1 zu gewinnen. Jetzt musste die 2:0 Führung auch mal in der ersten Einzelrunde bestätigt werden. Daniel gelang ein klarer 3:0 Sieg. Der nächste wichtige Teilerfolg sollte René gelingen. Er siegte erstmals seit langem wieder gegen M. Friedack. Die letzten Vergleiche waren stets dramatisch und auch dieses Spiel sollte Spannung vermitteln. René hatte in den entscheidenden Momenten auch mal das Glück auf seiner Seite gehabt und in 5 engen Sätzen gewonnen. Am Nachbartisch war Harmut zügiger unterwegs. Er dominierte die ersten beiden Sätze gegen seinen Gegenspieler nach Belieben und punktete immer wieder mit seiner starken Rückhand. Der dritte Satz begann auch mit einer 3:0 Führung, doch dann kam ein unerklärlicher Einbruch und der Gubener führte mit 9:3. Aber heute hatte Hartmut die besseren Nerven und gewann auch diesen Satz noch in der Verlängerung. Nach der Niederlage von Uli gegen einen sehr unbequemen Noppenspieler, stand es 5:1. Zu Beginn der zweiten Einzelrunde konnte Daniel seine gute Tagesform erneut unter Beweis stellen und gegen den Spitzenspieler der Gäste mit 3:0 gewinnen. René, motiviert vom ersten Einzelerfolg, zeigte starke Konterschläge und besiegte seinen jüngeren Angriffsspieler in 4 Sätzen. Uli war in seinem zweiten Einzel lange auf der Siegerstraße. Doch leider konnte er eine 2:0 Satzführung und einen Matchball im 4. Satz nicht zum Erfolg nutzen. Diesmal fand Hartmut kein Rezept gegen seinen Gegner, konnte auch selber nicht die gewünschten Akzente setzen und verlor mit 0:3. Damit war bereits vor der letzten Einzelrunde das Unentschieden durch die 7:3 Führung sicher. Doch wir wollten mehr und Daniel gelang es durch seinen dritten klaren Einzelsieg den Tageserfolg zu sichern. Der Erfolgsgarant sollte aber ein anderer werden, denn René schaffte zum Ende auch seinen dritten Erfolg und blieb ebenfalls ungeschlagen. Leider fehlte Uli im Vergleich gegen die Nummer 1 der Gubener irgendwie die Sicherheit, um zum Erfolg zu kommen. Im allerletzten Spiel des Tages verpasste Hartmut den Start und kam erst im dritten Satz in der Partie an. Doch der Rückstand war zu groß und die 1:3 Niederlage war nicht zu verhindern. Trotzdem nehmen wir den 9:5 Erfolg mit, um nun weitere wichtige Punkte zum Klassenerhalt zu sammeln. Danke noch für die Unterstützung von Frank Mucha, Günter Plate und andere Vereinsmitglieder, die mit einigen Tipps Teil am Erfolg hatten.