Montag, 21 Oktober 2019 23:50

7:7 im Duell der noch sieglosen Mannschaften Krieschow I und Guben III

Im Heimspiel gegen den Liganeuling aus Guben war ein Sieg fest im Visier. Im Doppel sollten die Weichen gestellt werden und es sah gut aus. Daniel Harmel / René Gottschlig spielten wie erhofft gegen das stärkere Doppel der Gäste und führten schnell mit 2:0. Doch die Kontrahenten steigerten sich und hatten zudem das Glück auf ihrer Seite, im 3. Satz entschieden 6 Netzroller und im Entscheidungssatz waren es auch wieder 5 unerreichbare „Glücksbälle“ der Gubener die den Unterschied machten. Doch am Nachbartisch lief es deutlich besser. Hartmut Rothe / Uli Nitschke spielten einen starken Ball, behielten in den entscheidenden Momenten die Nerven und siegten verdient mit 3:1. Daniel siegte im ersten Einzel glatt mit 3:0. René spielte zur gleichen Zeit gegen die Nummer 1 der Gäste, im ersten Satz ließ er ein 10:7 liegen und das war leider schon eine kleine Vorentscheidung. Der Krieschower verlor mit 0:3. Jetzt war das untere Paarkreuz gefragt. Uli und Hartmut spielten sich parallel in den Entscheidungssatz. Hartmut verspielte eine 2:0 Führung, konnte sich aber im 5. Satz fangen und holte den wichtigen Erfolg. Uli konnte zweimal einen Satzrückstand egalisieren, führte im letzten Satz sogar 6:4 und war dicht vor dem Erfolg. Doch 5 Glücksbälle seiner Gegnerin buchstäblich in Folge machten die Hoffnungen zu Nichte. Nun Stand es nach der ersten Einzelrunde 3:3. Da Daniel gut mit der unbequemen Noppenspielweise seines Gegenspielers zurechtkam, stand am Ende ein klares 3:0. René bekam seine Fehlerquote auch in seinem zweiten Einzel nicht in den Griff und verlor mit 1:3. Eine Partie auf Augenhöhe lieferte sich Hartmut mit seiner Kontrahentin aus Guben. Er traute sich nicht konsequent die Offensive zu suchen und so musste wieder der Entscheidungssatz her. Beim Stand von 6:2 konnte der Krieschower 2 Schmetterbälle blocken und so den Grundstein zum Sieg legen. Da Uli gegen das Material seines Gegners kein Konzept fand, stand es vor der letzten Einzelrunde 5:5. Daniel konnte durch einen Erfolg in seinem abschließenden Einzel die Führung erspielen. Aber Uli fand auch gegen die Noppe des Spitzenspielers der Gäste keine Einstellung und verlor mit 0:3. Die beiden letzten Einzel brachten die Entscheidung. René fand gegen die einzige weibliche Spielerin des Abends seine Ruhe und Sicherheit wieder. Er siegte nach leichten Problemen im ersten Satz doch glatt in 3 Sätzen. Hartmut gewann den ersten Satz und erspielte sich ein 9:6 im zweiten Satz, leider verlor er diesen Satz noch und den folgenden Satz auch recht klar. Im vierten Satz fand er wieder besser in die Partie und bei 9:5 keimte erneut Hoffnung auf, aber sein Gegner traf nun fast jeden Vorhandball, wehrte dabei 2 Satzbälle des Krieschowers ab und nutzte seinen ersten Matchball. Nun stand das 3. Unentschieden im 5 Punktspiel auf der Anzeigetafel. Leider konnten wir uns so in der Tabelle nicht verbessern.