Samstag, 15 September 2018 20:00

5:9 Niederlage im Duell der Liganeulinge gegen Byhleguhre II

Im Vorfeld des ersten Punktspiels des neuen Spieljahres mussten wir leider auf Uli Nitschke verzichten, der beruflich verhindert war. Ein weiterer Nachteil für uns war, dass unsere Gäste aus Byhleguhre bereits 2 Punktspiele absolviert hatten und somit voll im Punktspielbetrieb standen. Des Weiteren konnten die Gäste in absoluter Bestbesetzung antreten. Unsere Chancen waren nicht die Besten, aber der Wille war gleich in den Doppelvergleichen zu spüren. Hartmut Rothe / Dieter Härtel konnten gegen eines der besten Doppel der Liga alle 3 Sätze äußerst eng gestalten, aber leider blieb es jeweils bei guten Ansätzen. Unsere zweite Vertretung mit Daniel Harmel / René Gottschlig erkämpfte einen knappen Sieg. Die Führung ging hin und her bis die Krieschower mit 11:9 im Endscheidungssatz gewannen. Nachdem Daniel einen recht glatten Erfolg gegen seinen sehr schnellen und angriffsorientierten Gegner feierte, gelang René die erste kleine Überraschung. Er besiegte die Nummer 1 der Gäste in 4 Sätzen. Das vielleicht entscheidende Einzel sollte folgen. Unser Kapitän Hartmut konnte den ersten Satz durch viele starke Rückhandbälle gewinnen und auch die nächsten beiden Sätze waren zu gewinnen, doch leider fehlte am Ende das kleine Quäntchen Glück. Im 4. Satz war der Kontrahent zu schnell enteilt und die Niederlage war nicht mehr zu verhindern. Im letzten Einzel der ersten Runde verlor Dieter und es stand 3:3. Daniel besorgte durch einen ungefährdeten Erfolg nochmal das 4:3, doch es sollte gleichzeitig die letzte Führung bleiben. René hielt gegen die Nr. 2 der Gäste ganz gut mit, aber ein Satzgewinn blieb ihm verwehrt. Da auch Hartmut und Dieter ihre zweiten Einzelvergleiche mit 0:3 verloren, war das Unentschieden beim Zwischenstand von 4:6 nur noch theoretisch zu realisieren. Die letzte Möglichkeit war ein Sieg von Hartmut gegen Olaf Gubela und der war auch im Bereich des Möglichen, doch im fünften Satz traf der Byhleguhrer jeden Angriffsball und das Spiel ging verloren. Daniels dritter Erfolg war nur noch Ergebniskosmetik. René schaffte es anschließend nur im ersten Satz mit seinem Schnitt dem Gegner einen Satz abzunehmen, dann spielte sein 20 Jahre jüngerer Gegenspieler groß auf und gewann die anschließenden 3 Sätze. Nach der Niederlage von Dieter endete der heutige Vergleich mit 5:9. Nun gilt es in Guben die ersten Punkte der neuen Saison zu ergattern.