wochenkurier

Sonntag, 08 September 2019 08:03

Erhobenen Hauptes aus dem Pokal geschieden

von Roland Scheumeister

VfB scheidet erhobenen Hauptes aus dem Pokalwettbewerb aus

 

VfB Krieschow  – FSV Luckenwalde                                                                                     0:1 (0:0) Tor: 0:1 (64.) Rohde;

Schiedsrichter: Riemer (Eisenhüttenstadt);

Zuschauer: 192;

 

Angesichts der aktuellen Entwicklung im Punktspielbetrieb trugen, im Duell der beiden Süd- Oberligisten, die Gäste aus Luckenwalde die Favoritenbürde. In der ersten Hälfte spielten beide Kontrahenten ebenbürtig, aber überwiegend zwischen den Strafräumen. Zwei klare Chancen der Gäste entschärfte VfB-Keeper Amankona, Auf der anderen Seite erhitzte ein nicht gegebener Elfer, als Gerstmann, nach einem Solo im Strafraum zu Fall gebracht wurde, die Gemüter. Baumgarten traf unmittelbar vor der Pause aus der Distanz nur das Lattenkreuz. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Fläminger, waren nun im Mittelfeld überlegen, schlossen aber stets zu ungenau ab. Erst als die VfB-Abwehr bei einem Einwurf nicht energisch genug dazwischen ging, netzte Rohde aus Nahdistanz ein. Nur zweimal musste sich dann Amankona noch richtig strecken, während Kobelt aus guter Position knapp verfehlte und Pauling in der Nachspielzeit, mit einem Schuss an den Außenpfosten, den Ausgleich knapp verfehlte.