wochenkurier

Sonntag, 27 Oktober 2019 14:59

B-Jugend mit wichtigem Auswärtssieg

SpG Kahren/Cottbus-Ost - SpG Krieschow/Kunersdorf  4:6 (1:3)

 

Verletzungsbedingte Ausfälle und kurzfristige Absagen ließen den Kader wieder auf ein Minimum Schrumpfen. So konnten wir uns heute glücklich schätzen, dass wir mit Tobias Graske, Christopher Will und Niklas Astfalk Unterstützung aus unserer C-Jugend bekamen. Es sei vorweg genommen; alle drei brachten sich mit einer ansehnlichen Leistung in unser Spiel ein - vielen Dank dafür. Auch Tom-Luca, der wieder freiwillig als Schiedsrichterassistent agierte bot eine (wieder mal überzogen ehrliche und sportlich faire) Leistung - mehr dazu später...

 

Unsere Jungs kamen gut ins Spiel und zeigten von Beginn an, in welche Richtung das Spiel heute gehen sollte. Bereits nach 5 Minuten bediente Lucas mit einem langen Pass Jannik, der auf den mitgelaufenen Ricardo ins Zentrum passt. Ihm kommt ein Gegenspieler zuvor und befördert den Ball zum 0:1 ins Netz. Erneut ein langer Pass, was sich heute als probates Mittel herausstellen sollte, von Niklas auf Jannik bringt die nächste Gefahr für das gegnerische Tor; Jannik verpasst dieses aber knapp (7.). Wir bleiben weiter am Drücker. Nach einer gelungenen Einzelleistung von Christopher auf der linken Aussenseite bringt er Luca M. in Schussposition. Auch sein Abschluss verfehlt das Ziel (10.). Nur eine Minute später trifft Nico nachdem er sich an der Strafraumgrenze gekonnt durchgesetzt hat nur die Latte. Im Nachsetzen befördert Luca M. den Ball über den Kasten. Bereits in dieser Phase hätten wir deutlicher führen müssen. Der Gastgeber nur mit zaghaften Vorstössen, die bis dahin keine Gefahr für unser Tor brachten. Weitere Chancen folgen: Jannik frei vor dem Keeper, schießt weit über den Kasten (17.), Niklas aus der Distanz knapp drüber (20.). Unerklärlich, dass wir dann unseren Faden ein wenig verlieren und den Gegner ins Spiel kommen lassen. Ein Einwurf in unserer Spielhälfte erreicht den Gegner, der mit schnellem Pass nach vorn, wo der gastgebene Stürmer drei unserer Abwehrspieler schlecht aussehen ließ und auch unseren Keeper keine Chance lässt. Plötzlich steht es 1:1 (28.). Nun agierten wir verunsichert und hatten bei einem Lattenschuss der Gastgeber (35.) Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten. In den Schlussminuten schlägt unser Team mit einem Doppelschlag aber eiskalt zu. 40. Minute: Diagonallpass von Ricardo auf Jannik, der umkurvt den Keeper und schiebt mit links ins Tor ein. Nachspielzeit (40.+1): Wieder ein langer Pass, diesmal von Niklas, auf Jannik, der diesmal mit einem Heber vollendet. Und so gehen wir mit einer verdienten 1:3 Führung in die Halbzeitpause.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten wir uns bei auffrischendem Wind erstmal warm laufen. Dann bedient Nico gekonnt Christopher, der zum 1:4 vollendet (53.). Der Motor ist gezündet und wir spielen souverän unser Spiel. 57. Spielminute: Jannik erzielt aus 22m das 1:5 (unter Mithilfe des gegnerischen Keepers). Der Gastgeber kommt nur zögerlich und selten vor unser Tor. Dann der Auftritt "unseres" Linienrichters (62.): der Schiedsrichter entscheidet auf Abstoß, "unser" (überzogen ehrliche und sportlich faire) Linienrichter gibt dem Schiri den Hinweis, dass eine leichte Berührung eines unserer Spieler gegen den Gegner statt fand. Folglich ein Foul im Strafraum und die Entscheidung Strafstoß gegen unser Team, den der Gastgeber verwandelt. Julian war zwar am Ball, konnte das 2:5 aber nicht verhindern. So einen ehrlichen und sportlich fairen Linienrichter findet man wohl selten... Im Anschluss wirkt unser Spiel ein wenig zerfahrener. Gut, dass unserer Mannschaft mit dem schönsten Spielzug der Partie dann die vermeintliche Vorentscheidung gelingt. Ein hervorragendes Zusammenspiel von Jannik, Christopher und Tobias veredelt Tobias mit gekonntem Abschluss ins lange Eck zum 2:6 (70.). Mit dem Gefühl des sicheren Sieges lassen wir die Zügel etwas schleifen und laden den Gastgeber zum 3:6 ein (74.). Die endgültige Entscheidung lässt dann Lucas liegen; zunächst spielt er mehrere Gegenspieler aus, dringt in den Strafraum des Gastgebers ein und in der Manier eines Abwehrspielers landet der Ball bei seinem Abschluss weit über dem Kasten (77.). Der Gastgeber wittert nochmals Morgenluft, lässt auf der linken Aussenbahn unsere Abwehr schlecht aussehen und auch in der Zentrale vor dem Tor sind wir nicht nah genug am Gegner und so landet das Streitobjekt zum 4:6 in unserem Tor (78.). Die restliche Spielzeit einschließlich der Nachspielzeit überstehen wir schadlos.

 

Am Ende feiern wir einen doch verdienten Auswärtssieg, wo wir bei konsequenter Chancenverwertung sicher mehr Tore erzielen müssen und auch mindestens zwei Gegentreffer verhindern sollten. Am nächsten Sonntag, 03.11. können wir es gegen die SpG Sellessen/Hornow/Gahry um 10:00 Uhr in Sellessen noch besser machen. Wäre schön, wenn sich unsere Fans (wie heute) wieder zu einem Ausflug durchringen können - vielen Dank für eure Unterstützung.

 

Aufstellung: Julian Buder - Richard Guttke, Niklas Astfalk, Lucas Konzack, Luca Janusz - Luca Miatke, Wilhelm Badack, Christopher Will, Ricardo Galley - Nico Graske, Jannik Preising

 

eingewechselt: Tobias Graske, Paul Wenzke, Cedric Vobornik

 

Tore: 0:1 Eigentor (5.), 1:1 (28.), 1:2, 1:3 Jannik (40., 40.+1), 1:4 Christopher (53.), 1:5 Jannik (57.), 2:5 (62./Strafstoß), 2:6 Tobias (70.), 3:6 (74.), 4:6 (78.)